Die Stadt in deinen Farben » Review

Zwei junge Männer schauen sich verliebt ins Gesicht es wird gelächelt
Dieser Einzelband hält für die interessierte Leserschaft zwei sinnliche Liebesgeschichten im Boys-Love-Universum bereit, die schöner nicht sein können.

Wenn aus Freundschaft Liebe wird, ist es doch immer wieder etwas Wunderbares. Von solch einer schönen Geschichte erzählt der Boys-Love-Einzelband „Die Stadt in deinen Farben“, welcher bei „EGMONT“ im Programm ist. Und da soll mir noch mal einer erzählen, dass solche Liebesgeschichten nur zwischen Mann und Frau möglich sind!


Worum es in „Die Stadt in deinen Farben“ geht:


Yoshiyuki ist vor zehn Jahren in die Stadt gezogen. Auch wenn nicht wirklich erklärt wird warum, glücklich ist er über diese Tatsache nicht, wie man an seinem freundlichen Gesichtsausdruck erkennt. Das merken auch seine neuen Mitschüler. Und als wäre das noch nicht genug, ein Sturkopf ist er auch.


Wenn man neu in der Klasse ist, steht man in der Regel vor der Herausforderung sich in einem bestehenden Klassenverband behaupten zu müssen. Yoshiyuki sieht das ganz anders, ihm ist es eigentlich egal, ob ihn die anderen mögen oder nicht. Was ihm allerdings nicht egal ist: dass er von einigen gemobbt wird. So werden zum Beispiel seine Schuhe versteckt, so dass er auf Socken nach Hause gehen müsste. Zum Glück bekommt dies sein zukünftiger Freund Chiba mit, der ihm kurzerhand seine Schuhe anbietet. Yoshiyuki ist verdutzt. Warum bietet ein wildfremder Junge ihm seine Schuhe an? Das liegt daran, dass Chiba Ungerechtigkeit überhaupt nicht ausstehen kann.


Einige Jahre später sind die beiden richtig gute Freunde. Auch wenn sie sich ab und an Gemeinheiten um die Ohren hauen, jeder weiß was er von dem anderen zu halten hat. Kurzum, es kann sich jeder auf den anderen verlassen. Stellt sich die Frage wie es weitergehen wird, da die Schule sich dem Ende nähert. Yoshiyuki wird auf Grund seiner Leistung auf die (!) Eliteuni Japans gehen und Chiba fängt eine Ausbildung in der Färberei an. Das heißt, sie werden sich über kurz oder lang aus den Augen verlieren. Dass dies nicht gut ist, wissen wir doch alle aus unserem Leben.


Yoshiyuki möchte auf keinen Fall Chiba aus den Augen verlieren, da er ihn über alles liebt. Nur hat er es ihm noch nie gesagt, da er die wundervolle Freundschaft auf keinen Fall aufs Spiel setzen möchte. Er denkt sogar darüber nach, nicht auf die Eliteuni zu gehen, nur um Chiba nah zu sein. Ist das nicht romantisch? Leider kommt es in den letzten Wochen dann ganz anders.


Einschätzung:


„Die Stadt in deinen Farben“ ist eine dieser Boys-Love-Geschichten, die genau so lieblich ist, wie eine normale Liebesbeziehung. Dieser Eindruck wird durch die weiblichen Charakterzüge von Yoshiyuki zusätzlich getragen. Denn wenn man ihn und Chiba so sieht, dann weiß man im Grunde wer welchen Part in der Beziehung übernehmen würde.


Was mir sehr gefällt: die Liebesgeschichte wird nicht in ein paar Wochen zum Happy End gebracht, sondern in Jahren. Im Grunde genau so wie es sich im realen Leben abspielt, mit all seinen Höhen und Tiefen, mit all seinen Gedanken und Gefühlen. Das geht so richtig ans Herz, ohne dass es schmalzig wirkt.


Schöne Liebesgeschichten leben vom Setting. In dieser Geschichte gibt es einige interessante Ideen, die die jeweilige Situation gefühlsmäßig gekonnt verstärken. Man kann so richtig mit schmachten :-)


Im Übrigen gibt es noch eine weitere Geschichte, von der ich aber nichts verraten werde. Da müsst ihr schon selbst lesen. :-)


Fazit:


Der Einzelband „Die Stadt in deinen Farben“ hält für die interessierte Leserschaft zwei sinnliche Liebesgeschichten im Boys-Love-Universum bereit, die schöner nicht sein können. Selbst die expliziten Szenen könnten durchaus jenen Lesern gefallen, die eigentlich kein Boys Love mögen.


Hier geht es zur „Leseprobe von: Die Stadt in deinen Farben“!


Quelle „EGMONT


Produktdetails
Titel Die Stadt in deinen Farben
Genres Boys Love
Autor Miso Umeda
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung ab 16 Jahre
Seitenanzahl 178
Serie Einzelband
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7704-2853-3
Verlag EGMONT
Kaufmöglichkeiten amazon / Thalia / EGMONT


Wir möchten uns auf diesem Wege herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar und Bildmaterial bedanken.

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und des japanischen Lifestyle. Wenn du Merchandising direkt aus Akihabara in Tokyo suchst, gerne zeichnest und deine Zeichnungen der Allgemeinheit zugänglich machen möchtest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst irgendetwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!