My Genderless Boyfriend » Review

hübscher junger Mann Frau rote Fingernägel Pose Model Regenbogenhaare
Eines ist Fakt, wenn mich ein Manga jemals nachdenklich gemacht hat, dann dieser.

Wir alle sehen täglich schöne Menschen und wünschen uns doch insgeheim, genau so auszusehen. Wir denken, dass dann alles besser bzw. einfacher ist. Ist dem wirklich so? Dass Schönheit zum Problem werden kann, davon erzählt die Geschichte „My Genderless Boyfriend“ von „HAYABUSA (CARLSEN)“.


Worum es in „My Genderless Boyfriend“ geht:


Meguru ist ein wirklich schöner Mensch. Sie hat eine schöne schlanke Figur, ein wunderschönes Gesicht, ist sportlich und stets gut gekleidet. Wenn sie dann noch geschminkt ist, dann fährt buchstäblich jeder auf sie ab. Auch in den sozialen Medien kommt sie gut an, da sie mit ihren Fans fast alles teilt. Das wirklich Bemerkenswerte ist aber etwas anderes! Meguru ist überhaupt keine Frau, sondern ein Mann, der einfach nur wunderschön aussieht.


Er arbeitet schon eine Weile in einem Modeladen. Eines Tages kam seine Chefin auf die Idee, ihn in die neuste Mode zu stecken. Und da Meguru nun mal so hübsch ist, steht ihm natürlich alles. Das finden auch seine Fans, die von Tag zu Tag mehr werden. Sie kommen extra in den Store um genau die Kleidung zu kaufen, die er trägt. Ja, ja, es geht doch nichts über wahre Fans.


Mit der Zeit findet er es angenehm im Mittelpunkt zu stehen oder besser gesagt, er macht gute Miene zum bösen Spiel. Nur will er eigentlich etwas ganz anderes. Sein größter Wunsch ist, einfach nur mit seiner Freundin zusammen zusein. Sie ist nämlich der eigentliche Grund, warum er sich Tag für Tag so rausputzt. Seine Freundin will das aber gar nicht, da sie eh schon voll die Komplexe an seiner Seite hat. Und wenn man dann zu einem Meeting muss und der Freund mehr Ahnung vom Schminken hat als man selbst, fördert das nicht gerade das Selbstbewusstsein.


Richtig peinlich ist es, wenn man in einem Restaurant sitzt, der Kellner kommt und zwei Glas Sekt bringt mit der Info: Heute bekommen die Ladies ein Glas Sekt umsonst. Als Meguru dann zu verstehen gibt, dass es nur eine Dame am Tisch gibt, wird natürlich seiner Freundin das Glas weggenommen. Das muss man erst einmal verdauen. Warum nur ist er so schön?


Meguru will unbedingt diesen Missstand regulieren, dafür ist ihm jedes Mittel recht. Seine Freundin steht für ihn an erster Stelle, so wie es eigentlich in jeder Beziehung sein sollte. Und so versucht er seine Beziehung öffentlich zu machen, was er eigentlich schon immer vor hatte. Ob das was bringen wird? Und wie wird seine Chefin damit umgehen? Sie ist nämlich der Meinung, dass er schön brav den Single spielen soll, damit weiterhin die Kasse klingelt.


Einschätzung


Eines ist Fakt, wenn mich ein Manga jemals nachdenklich gemacht hat, dann dieser. Denn auch ich habe oft gedacht, dass ich neben einem schönen Menschen wie ein Fremdkörper wirke und dass selbiger eh nichts von mir wissen will. Nach dieser Lektüre denke ich anders. Es ist einfach falsch schöne Menschen auf ein Podest zu stellen. Denn durch diese Art der Huldigung kann Schönheit ganz schnell zum Fluch werden. Und die schönen Menschen wundern sich dann, warum sie in der Liebe nur schwer Erfolg haben. Dabei wollen sie genau das gleiche wie jeder andere Mensch auch: einfach nur geliebt werden.


Ist euch schon mal aufgefallen, dass schöne Menschen oftmals einen „hässlichen“ Partner haben? Woran das wohl liegen mag? Tja, das ganze ist schon irgendwie ein heikles Thema.


Hervorheben möchte ich ganz klar das farblich schöne Cover. Die warmen Farben und das schöne Gesicht gefallen mir einfach. Ich war richtig überrascht, als sich die vermeintliche Coverfrau als Mann herausstellte.


Fazit:


Das neue Label „HAYABUSA“ hat laut Pressemappe so einiges vor, wie ich bereits in einem anderen Beitrag „Hier kommt HAYABUSA, ein Label von CARLSEN“ erzählt habe. Also wenn die zukünftigen Veröffentlichungen genau so gelungen sind wie „My Genderless Boyfriend“, dann kann man als Rezensent nur begeistert applaudieren.


Hier geht es zur „Leseprobe von: My Genderless Boyfriend“!


Quelle „HAYABUSA (CARLSEN)


Produktdetails
Titel My Genderless Boyfriend
Genres Romanze
Autor Tamekou
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung ab 14 Jahre
Seitenanzahl 176
Serie My Genderless Boyfriend
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-62036-1
Verlag HAYABUSA (CARLSEN)
Kaufmöglichkeiten amazon / Thalia / HAYABUSA


Wir möchten uns auf diesem Wege herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar und Bildmaterial bedanken.

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und des japanischen Lifestyle. Wenn du Merchandising direkt aus Akihabara in Tokyo suchst, gerne zeichnest und deine Zeichnungen der Allgemeinheit zugänglich machen möchtest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst irgendetwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!