Sonnensturm » Review

Liebespaar mit blauen und roten Haaren
Gewaltige Bilder, viel zum Nachdenken und auch romantische Bilder warten auf jene, die in „Sonnensturm“ reinlesen. Hier ist man gezwungen nachzudenken und zu hinterfragen.

Ein Junge wurde geboren und das in einer Zeit, in der es nur noch Mädchen gibt? Wie kann das sein? Genau um diese Frage geht es in der Manga-Serie „Sonnensturm“, welche bei „EGMONT“ im Vertrieb ist. Sie behandelt ein heikles Thema, das gar nicht so weit hergeholt ist.


Worum es in „Sonnensturm„ geht:


Wir befinden uns im 40. Jahrhundert. Und nein, es geht jetzt nicht um Raumschiff Enterprise. Sondern es geht darum, dass vor über 2000 Jahren ein Sonnensturm gewütet hat, der alle Y-Chromosomen vernichtete. Das hat zur Folge, dass es kein männliches Geschlecht mehr gibt. Daher ist es üblich, dass nur noch weibliche Paare zusammen leben und Kinder.


Im Jahre 3992 erblickt Hime das Licht der Welt. Ein Grund zur Freude. Wirklich? Nun, das Leben lässt sich nicht einsperren. Die Evolution findet immer ihren Weg. Und so hält die Geburt eine durchaus interessante Überraschung bereit. Hime ist ein Junge! Wie das möglich ist, kann sich keiner beantworten. Man beschließt, Hime weiblich aufwachsen zu lassen und das Geheimnis zu wahren. Dass dies auf Dauer nicht gut gehen kann versteht sich von selbst. Denn Hime ist nun mal ein Mann. EIN Mann und sonst nur Frauen? Nein! Es gibt keine Sexorgie. Das Thema ist etwas ernster. :-) Denn Hime hat sich in Kou verknallt. Beide lieben sich sehr. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sie über Heirat nachdenken. Blöd nur dass Hime darunter leidet dass er Kou noch nicht gesagt hat, dass er ein Junge ist. Da seine Eltern ihn ermutigen es Kou zu sagen und weil es eh rauskommen würde, wenn es ums Kinderkriegen gehen würde, gesteht er es ihr dann doch. Kou ist natürlich total sauer. Von diesem Tag an hört er nix mehr von ihr.


Es fließt viel Wasser den Berg herunter. Die Zeit rinnt dahin. Dann eines Tages trifft Hime Kou wieder, die nun das achtzehnte Lebensjahr erreicht hat. Leider ist sie immer noch sauer auf Hime.


Da Kou sehr gute schulische Leistungen zeigt, darf sie im Zentrum mitarbeiten, wo Forschungsarbeit betrieben wird. Dort erfährt sie, dass das so genannte SRY-Gen bei allen Frauen fehlt. Ob das durch den technischen Eingriff bei der Fortpflanzung kommt? Dies hat jedenfalls zur Folge, dass die Frauen öfter erkranken und früher sterben werden. Laut Vorhersage wird die weibliche Zivilisation in fünfzig Jahren auf dieser Welt ausgestorben sein. Schock! Kann man denn nichts machen? Doch, kann man. Kou bekommt den Auftrag das besagte SRY-Gen zu suchen. Und dreimal darfst du raten, wer besagtes Gen in sich trägt…


Einschätzung:


Genial! Yuji Aniya liefert mit „Sonnensturm“ eine interessante Story ab. Ein ernst zu nehmendes Thema gepaart mit SCIFI - eine gute Idee. Betrachtet man die Zeit, in der „Sonnensturm“ spielt und die technischen Gegebenheiten, so ist es nicht verwunderlich, dass irgendwann die ständige Kreuzung Auswirkung auf die Evolution hat. Und so stellt man sich beim Lesen an der einen oder anderen Stelle schon die Frage, wie ernst das Thema in Wirklichkeit ist.


Ich finde es toll, dass Yuiji Aniya sich einem solchen Thema zugewandt hat. Auch wenn es SCIFI ist, handelt es sich um ein ernst zu nehmendes Themengebiet. Schließlich gibt es in unserer Zeit Studien zu dieser Herausforderung. Aktuell sieht es aber eher so aus, dass es mehr Männer als Frauen gibt. Das hängt oftmals mit der Religion und mit dem jeweiligen Lebensstil zusammen. Bleibt nur zu hoffen, dass es immer ein Gleichgewicht geben wird.


Fazit:


Gewaltige Bilder, viel zum Nachdenken und auch romantische Bilder warten auf jene, die in „Sonnensturm“ reinlesen. Hier ist man gezwungen nachzudenken und zu hinterfragen. Was würde ich in dieser Situation machen? Würde ich damit klar kommen? „Sonnensturm“ ist einfach ein Manga mit enormem Anspruch.


Produktdetails
Titel Sonnensturm
Genres Thriller, SCIFI
Autor Yuiji Aniya
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung ab 15 Jahre
Seitenanzahl 160
Serie Sonnensturm
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7704-8151-4
Verlag EGMONT
Kaufmöglichkeiten amazon / EGMONT


Wir möchten uns auf diesem Wege herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar und Bildmaterial bedanken.

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und des japanischen Lifestyle. Wenn du Merchandising direkt aus Akihabara in Tokyo suchst, gerne zeichnest und deine Zeichnungen der Allgemeinheit zugänglich machen möchtest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst irgendetwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!