Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen » Review

Junge Mädchen wird von einen Mann verführt
Der Name „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ ist Programm!

Momo möchte eine elegante Dame werden, um ihrem Schwarm und Nachhilfelehrer Natsuki zu gefallen. Doch privat zeigt dieser ihr ganz andere Seiten von sich, welche sie sogar noch mehr zu mögen scheint …


Jugendfrei kann man „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ von „TOKYOPOP“ nicht gerade nennen, geschweige denn rezensieren. Die Altersempfehlung ab 18 Jahren sollte daher erst genommen werden.


Worum es in „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ geht:


Momo steht auf ihren Kindheitsfreund Natsuki. Sie ist sehr zurückhaltend, wohlerzogen und legt sehr viel Wert auf ihre Erscheinung, meinte doch ihr Kindheitsfreund, dass er anmutige Frauen mag.


Nach wie vor fühlt sich Momo nicht gut genug für ihren Nachhilfelehrer Natsuki. Der höfliche, zuvorkommende Gentleman hat aber auch eine umwerfende Ausstrahlung. Eines Tages denkt er sich in einer Nachhilfestunde für seine Schülerin etwas Neues aus: wenn sie einen Fehler macht, wird er ihr den Hintern versohlen – wortwörtlich. Momo ist im ersten Moment geschockt und versucht keine weiteren Fehler zu machen, was ihr nur bedingt gelinkt. Und Natsuki hält sein Wort. Sie schämt sich dafür, dass ihr Nachhilfelehrer zu solchen Erziehungsmethoden greifen muss. Erstaunlicherweise stellt sie dann aber fest, dass ihr die Strafe sogar gefällt. Auch wenn sie versucht sich nichts anmerken zu lassen, fällt es Natsuki doch auf.


Mit der Zeit fängt Momo an zu überlegen, ob mit ihr etwas nicht stimmt. Denn ganz normal kann das ja nicht sein, dass sie auf Bestrafung steht. Und während sie so am überlegen ist, erhöht Natsuki das Strafmaß, was wiederum bei ihr gut ankommt. Beide finden sichtlich Spaß daran. Schließlich erfüllt sich Momos Traum und die beiden kommen tatsächlich zusammen.


Obwohl die beiden nun ein Paar sind, plagen Natsuki immer noch Zweifel. Um diese zu überspielen, lässt sie noch mehr Strafen zu. Schließlich ist er ja immer noch ein Gentleman, wirklich?


Einschätzung:


Der Name „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ ist Programm! Da beißt die Maus keinen Faden ab. SM-Freunde und BDSM-Freunde kommen bei dieser Lektüre voll auf ihre Kosten.


Der Großteil des Mangas spielt in Momos Zimmer, wo Natsuki ihr nicht nur Mathematik erklärt. Auch wenn es einmal einen Location wechsel gibt, geht es vorrangig hauptsächlich um eine Tätigkeit. :)


Wer Fanservice sucht, findet in diesem Manga reichlich, wobei Natsuki sich deutlich bedeckter hält als Momo. Entwicklungspotenzial für Folgebände ist demzufolge vorhanden. Wir können also gespannt sein.


Es macht Spaß, diese Manga-Serie zu lesen. Es ist schön mit anzusehen, wie sich Momo nach und nach mehr traut. Dass sie endliche ihre Wünsche äußert, finde ich prima. Dem gegenüber steht Natsuki, der sein Image als Gentleman vor dem Leser kaum aufrecht halten kann, was wiederum perfekt zur Story passt.


Fazit:


Für Genre-Fans ist „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ ein echter Geheimtipp. Wer allerdings ungern von Gewalt, Fesselspielen oder schlimmeren liest, sollte von dieser Manga-Serie besser die Finger lassen.


Ich betone ausdrücklich nochmals: Die Altersempfehlung ab 18 Jahren sollte erst genommen werden!


Hier geht es zur »Leseprobe von: Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen«!


Quelle »TOKYOPOP«


Produktdetails
Titel Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen
Genres Erotic, Josei, Romance
Autor/Zeichner (m/w/d) Monaka Morinaka
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung ab 18 Jahre
Seitenanzahl 192
Serie Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-7412-5
Verlag TOKYOPOP
Kaufmöglichkeiten amazon / Thalia / TOKYOPOP


Wir möchten uns auf diesem Wege herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar und Bildmaterial bedanken.

Kommentare

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Wir sind dein Ansprechpartner für selbstgefertigte Itasha, künstlerische Auftragsarbeiten und Originalware aus Japan, zu den Themengebiete Anime, Manga und Games. Als weiteren Service bieten wir dir fast täglich neue Reviews, Previews, ausgewählte Artikel und eine niveauvolle Community.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz Besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit auch du alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist völlig kostenlos. Es entstehen für dich keinerlei Verpflichtungen.


Wir freuen uns auf dich!