Sam's Rezensionen 10

Ich bin Sam, und ich schreibe Rezensionen...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



  • Nachdem ich erst kürzlich eine Diskussion mit einem fachkundigen Bekannten hatte der mir erläuterte dass das was die meisten über Ninja zu wissen glauben zu circa 99% Hollywood-Fiktion ist und beispielsweise Kunai lediglich ein Grabwerkzeuge und keine Waffe waren (ein Kunai auf jemanden zu werfen ist demfolglich das gleiche wie ihm eine Spatenspitze an den Kopf zu werfen) ist es natürlich umso, ich möchte sagen, putziger einen Manga zu lesen der die Klischees auf so treffliche Art bedient.
    Aber wir wollen ja nicht päpstlicher sein als der Papst und so muss man sagen dass man diesem etwas anderen Romance-Manga seine historische Fragwürdigkeit sicher verzeihen kann wenn man sich in die Story versinken lässt.

    Worum es bei »Shuriken und Faltenrock« geht:

    Man spricht immer von "Treue über den Tod hinaus", doch wer hält sich schon wirklich daran? Die junge Ninja Mikage Kirio scheint diese Einstellung die für viele nur eine leere Phrase ist ausgesprochen ernst zu nehmen. Ihr ganzes… [Weiterlesen]


  • Zu meiner Schande muss ich ja gestehen dass ich trotz des Kultstatus die Serie nur verhältnismäßig wenig weiß über das große One Piece Universum. Diese Wissenslücke möchte natürlich gefüllt werden und so kam es mir gerade Recht zu lesen dass ein neues Spin-Off zur Serie erscheint. Also schnappte ich mir den ersten Band von »One Piece Party« und war mir bereits nach wenigen Seiten sicher dass es einiges zu lachen geben würde. Erschienenen ist dieses Spin-Off bei der »CARLSEN Verlag GmbH«.

    Worum es bei "One Piece Party" geht:

    Bevor der eine oder andere völlig verwirrt die Augen aufreißt sollte man eins gleich zu Beginn klarstellen: "One Piece Party" ist ein Gag-Manga, das heißt Logik-Lücken, hanebüchene Geschichten und eine Überdosis Selbstironie sind hier kein Manko sondern nahezu unentbehrliche Stilmittel.
    In 5 völlig durchgedrehten Geschichten erleben die Strohhüte zusammen mit vielen Freunden und Feinden verrückte Abenteuer. Sei es der Kampf um ein haushohes Stück Braten,… [Weiterlesen]


  • Als ich den Manga »10 Dance!« von der der »CARLSEN Verlag GmbH« in die Hand gedrückt bekam dachte ich ja zunächst die Hölle friert zu. Einen Boys Love Manga lesen und rezensieren? Ich? Sonst noch was? Aber ich bin ja nun ein braves Schreiberlein und möchte mich in dieser Hinsicht vor keinen neuen Herausforderungen verschließen. Also dachte ich mir Augen zu und durch, wird so schlimm schon nicht sein. Und siehe da, schlimm war es wirklich nicht. Ganz im Gegenteil.

    Worum es bei "10 Dance!" geht:

    Auch wer nicht viel Ahnung von der Welt des Tanzens hat wird sich denken dass es wohl wenig gibt das weniger zusammen passt als Walzer und Samba. So spezialisieren sich die meisten entweder auf Standard- oder Latein-Tänze, aber was wenn man bei einem internationalen Event teilnehmen will in dem beides gefragt ist?
    Die "10 Dance" ist ein Ausnahmeturnier bei dem Tänzer in gleich 10 verschiedenen Stilen ihr Können unter Beweis stellen müssen, Standard und Latein.
    Der Champion im Standard,… [Weiterlesen]


  • Mit »Poison City« geht bei der »CARLSEN Verlag GmbH« eine Manga-Serie an den Start, die mir persönlich eine echte Herzensangelegenheit ist. Sie interessiert mich einfach. Vermutlich aus dem Grund, da ich selbst zeichne und Geschichten schreibe.

    Worum es bei »Poison City« geht:

    Was ist schon eine Horror- oder Psychothriller-Story ohne ein wenig grafische Ausschweifung in Bezug auf die wörtlichen inneren Werte und dergleichen. Ein wenig Blut hier, eine Leiche mit grotesk verzerrtem Gesichtsausdruck da, ein paar sich an toten Menschen labende Kannibalen dort, dadurch kommt die Atmosphäre doch erst so richtig zur Geltung.

    Man stelle sich einmal vor man wäre Mangazeichner und hätte die Vision eine schockierende Geschichte zu erzählen, vielleicht noch mit einem gesellschaftskritischen Hintergrund der nun einmal nur durch die Nutzung krasser Stilmittel seine gewünschte Wirkung erzielen könnte.
    Wäre es nicht furchtbar sich in allem einschränken zu müssen, seine eigene Geschichte bis… [Weiterlesen]


  • Och Mann, warum bekomme ich immer nur die schwierigen Sachen? Du fragst dich was ich meine? Nun Stefan hat mir ein Spin-Off einer mir bis vor kurzem unbekannten Serie angedreht, und als ich das gelesen hatte war ich mir nicht ganz sicher ob der Inhalt von selbigem womöglich Geschehnisse aus der Hauptserie enthält. Wir wollen hier ja schließlich nichts verraten. Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich ich mir zusätzlich die ersten zehn Bände von Tokyo Ghoul geschnappt und nahezu non-stop gelesen (mir qualmt die Birne), so dass die Antwort auf die Spoiler-Frage wie folgt lautet: ...ja... und nein… Toll, nicht?

    Worum es bei »Tokyo Ghoul :re« geht:

    Wie der Titel vermuten lässt geht es um Ghoule, übernatürliche Wesen die sich ausschließlich von Menschenfleisch ernähren. Diese leben (wie sollte es anders sein) in der berühmtesten Stadt Japans, in Tokyo. Was für den Einen oder Anderen wie ein recht wenig innovatives Konzept klingen könnte, ist tatsächlich das Fundament eines… [Weiterlesen]


  • Boa, ich glaube es nicht. Ich muss gestehen, das ich leider erst die ersten 5 Bände der Serie »Naruto« gelesen habe, deren Ausmaß ich schon fast nicht mehr überschauen kann. Und da kriege ich von Stefan das Spin-Off »Naruto - Der siebte Hokage und der scharlachrote Frühling« zur Rezension in die Hand gedruckt, welches Jahre nach der mir bekannten Handlung spielt? Danke Stefan! grrr

    ACHTUNG! SPOILER-ALARM!

    Diese Rezension beinhaltet Information über die Handlung aus der Hauptserie. Falls du selbige noch am Lesen bist, empfehle ich dir dringlichst diese Rezension zu ignorieren! Sonst nimmst du dir die Spannung. Daher gilt, weiterlesen auf eigene Gefahr!

    Worum es bei » Naruto - Der siebte Hokage und der scharlachrote Frühling « geht:

    Während die meisten Menschen in Konoha noch immer vom letzten Krieg traumatisiert sind, bahnt sich bereits ein neues Unheil an. Ein junger Ninja mit dem Sharingan taucht plötzlich auf. Er attackiert Naruto, als dieser mit Sarada, der Tochter von… [Weiterlesen]


  • Es gibt Mangas deren Einband man sich ansieht und sofort einen Eindruck dessen hat was einen erwartet. Ab und an gibt es auch Mangas wie »Okitenemuru«, dessen Klappentext im Kopf nichts als Fragezeichen in diversen Größen zurück lässt. Das macht neugierig. :) Erschienen ist dieser etwas merkwürdig wirkende Manga bei der »CARLSEN Verlag GmbH«.

    Worum es bei » Okitenemuru « geht:

    Hilfe, ein Kerl mit Giraffenkopf rennt durch Tokio und bringt Leute um! Nein, es handelt sich nicht um eine Cosplayer. Und nein, ich nehme auch keine Drogen! Dies ist tatsächlich der Beginn eines Mystery-Mangas mit schlüssigem Konzept. Genau genommen geht es um Menschen, die durch eine Mutation sich in etwas ähh ausgefalleneres verwandeln. Das dies nicht sonderlich gut ankommt, versteht sich von selbst. Nun könnte man denken, wie dämlich ist denn das? Doch sowohl diese als auch all die anderen Fälle tierisch-monströser Mutationen liegen tatsächlichen biologischen Fakten zugrunde und wie auch so oft im… [Weiterlesen]


  • Einige Zeit nachdem ein polnischer Bekannter mich auf seinen neuesten Lieblings-Anime »One-Punch Man« hingewiesen hat, bekam ich nun den ersten Band der dazugehörigen Mangavorlage, welche bei »KAZÉ Manga« erschienen ist, in die Hände, so dass ich mir nun selbst ein Bild von dieser doch recht ungewöhnlichen Geschichte machen kann...

    Worum es bei "One-Punch Man" geht:

    Saitama, der sich selbst als Hobby-Held bezeichnet, trainierte 3 Jahre lang so heftig dass er sein Haupthaar verlor, wurde zum womöglich stärksten Menschen aller Zeiten, doch zu welchem Preis? Abgesehen von einer ziemlich kahlen Platte gibt es auch noch andere schwerwiegende Probleme für ihn. Kein Gegner, egal wie groß, stark oder clever, stellt für ihn noch eine Herausforderung dar. Wer oder was auch immer sich ihm in den Weg stellt vernichtet er mit nur einem Schlag, so dass der Kampf gegen das Böse, der ihn früher die verschiedensten Gefühle durchleben ließ, ihn nun regelrecht langweilt. Er fühlt sich… [Weiterlesen]


  • Wenn ich auch selbst zu meiner Schande gestehen muss, mich bis dato nur wenig mit der Hauptreihe beschäftigt zu haben, so ist es doch Fakt dass "Fairy Tail" an sich den meisten von uns ein Begriff sein dürfte. Fairy Tail, die berühmte Magiergilde, der Lucy Heartfilia um jeden Preis beitreten möchte und dies nach dem Treffen mit Natsu Dragonil auch tut. In Earthland, wo Magie etwas Alltägliches ist, erleben sie und ihre Freunde unzählige Abenteuer.So weit so gut, doch wie kam es überhaupt zur Gründung von Fairy Tail, und was ist die Geschichte von Mavis Vermillion, der ersten Gildenmeisterin? Nun, das erzählt uns »Fairy Tail Zero«. Erschienen ist der Manga bei der »CARLSEN Verlag GmbH«.

    Worum es bei "Fairy Tail Zero" geht:

    Mavis` Kindheit ist wahrlich keine die man als unbeschwert bezeichnen würde. Sie verliert ihre Eltern, muss für Leute schuften die sie wie Dreck behandeln und erlebt den gewaltsamen Untergang ihrer Heimat. Und doch bleibt sie immer stark und zuversichtlich,… [Weiterlesen]


  • Dank Ronny und Stefan bin ich unlängst an eine ansehnliche Sammlung von Anime-Videokasetten gekommen was uns auf eine Idee brachte: Ich möchte in Zukunft einige Rezensionen zu Klassikern oder allgemeinälteren Werken verfassen die der ein oder andere womöglich noch nicht kennt. Beginnen möchte ich mit dem Psycho-Thriller » Perfect Blue «.

    Worum es in » Perfect Blue « geht:

    Das Pop-Trio "Cham" ist auf dem aufsteigenden Ast, die Fans rennen den Mädchen nach. Ungeachtet dessen möchte Mima Kirigoe das Mikrofon an den Nagel hängen um Schauspielerin zu werden. Es dauert auch nicht lange bis sie ins Business einsteigen kann. Allerdings wird schnell klar dass die junge Frau nicht nur vor der Kamera mit mysteriösen und brutalen Verbrechen zu tun hat. Drohbriefe, Stalking und sogar diverse Todesfälle schüren das Feuer der Paranoidität, die Mimas Leben vollkommen aus den Fugen bringt. Realität und Einbildung zerfließen in einander bis selbst die eigene Identität ein Mysterium… [Weiterlesen]