Edens Zero » Review

  • grafik_edens_zero.jpg

    Nach der Beendigung von » Hiro Mashimas « berühmter Manga-Serie « Fairy Tail « haben sich sicherlich einige gefragt, ob es nochmal eine vergleichbare Fantasy-Geschichte geben wird? Und wenn dem schon so ist, warum nicht im Weltall? Mit » Edens Zero « bringt » Carlsen Manga « genau das in deutsche Bücherregale.


    Worum es bei » Edens Zero « geht:


    Als Rebecca und ihre Katze Happy mit ihrem Schiff auf dem Planeten Granbell landen, staunen die beiden nicht schlecht. Das gesamte Gebiet ist ein einziger Vergnügungspark. Die beiden sind die einzigen und (!) ersten Besucher seit hundert Jahren! Das sieht die Belegschaft, allesamt Roboter, natürlich als Grund zu feiern. Der einzige Mensch außer Rebecca ist Shiki, der von den Maschinen großgezogen worden war. Und da sein Opa ihm beigebracht hat, dass Freunde das beste und wichtigste überhaupt sind, will er sich sofort mit dem Menschenmädchen anfreunden.

    Seine ersten Annäherungsversuche gehen allerdings ordentlich in die Hose.


    Dank eines Zwischenfalls kommt es wie es kommen muss. Shiki macht sich mit den beiden auf in die Weiten des Weltalls. Er ist völlig begeistert. Er wäre nie darauf gekommen, dass es Schiffe gibt, mit denen man in den Weltraum fliegen kann. Sagenhaft! Als sie auf dem Planeten Blue Garden ankommen, kann er gar nicht mehr an sich halten. Es gibt ja sooooo viele Menschen und alle sehen ganz unterschiedlich aus! Sein erster Impuls ist es natürlich, sich mit allen anfreunden zu wollen. Doch schnell muss er feststellen dass es viele Menschen gibt, die überhaupt kein Interesse an Freundschaft, sondern höchstens an seinen Wertsachen haben.


    Kurzerhand wird beschlossen, Shiki bei der Abenteurer-Gilde zu registrieren, bei der auch Rebecca und Happy sind. Gesagt, getan. Aber irgendwie hatte er sich anhand von Geschichten eine Gilde so ganz anders vorgestellt. Grübel…


    Als die drei Freunde sich auf das nächste große Ziel ihres gemeinsamen Abenteuers geeinigt haben, wollen sie erst einmal auf einem anderen Planeten einen gewissen Professor Weisz besuchen. Happy und Rebecca kennen ihn schon lange. Doch im Labor angekommen, werden sie nicht mit offenen Armen empfangen. Dafür mit einer auf sie gerichteten Waffe.


    Einschätzung:


    Ist es Fantasy? Ist es Science Fiction? Nein, es ist » Edens Zero « … also beides. :-) Warum auch nicht?


    Zum Großteil war der Manga so wie ich ihn erwartet habe, mit viel Fantasie, Witz und Action. Ein, zwei Stellen jedoch waren so unvorhergesehen emotional, dass ich kurz innegehalten hab. Das hat mich wirklich überrascht! TOP!


    Stilistisch ist der Manga so, wie man es auch von » Fairy Tail « gewohnt ist. Dennoch gibt es Dank der Sci-Fi-Komponente viele Neuerungen. So fand ich es zum Beispiel ganz witzig, dass Rebecca und Happy sogenannte „B-Cuber“ sind, also im Prinzip Youtuber dieser Welt. Anders als bei uns werden die Videos mit kleinen Würfeln aufgezeichnet und wiedergegeben.


    Ansonsten sorgt Shikis Weltfremdheit immer wieder für Lacher. Wie er immer wieder versucht mit wildfremden Leuten Freundschaft zu schließen, ist schon herrlich. Freunde sind ja auch etwas Wichtiges und Wunderbares.


    Fazit:


    » Edens Zero « ist ein klassischer Shonen-Manga, mit den Themen Freundschaft und Abenteuer. Eine Geschichte wie man sie von » Hiro Mashima « erwarten würde.


    Leseprobe zu » Edens Zero «


    Quelle: Carlsen Manga


    Produktdetails
    Titel Edens Zero
    Genres Fantasy, Action, Abenteuer
    Autor Hiro Mashima
    Einband Taschenbuch
    Altersempfehlung ab 10 Jahre
    Seitenanzahl 192
    Serie Edens Zero
    Sprache Deutsch
    ISBN 978-3-551-73657-4
    Verlag CARLSEN Verlag GmbH
    Kaufmöglichkeiten amazon / Thalia / CARLSEN Verlag GmbH


    Wir möchten uns auf diesem Wege herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar und Bildmaterial bedanken.

    Positive

    • An ein, zwei Stellen überraschend
    • Besonders für Fans von Fairy Tail und Co
    • Bis 31.12.2019 zum Einführungspreis (5,00 €)!
    • Klassischer Shonen-Manga über Freundschaft und Abenteuer
    • Viel Witz und Action

    Negative

    • -

Share