Dr. Stone » Review

  • grafik_dr_tone.jpg

    Es gibt ja die unterschiedlichsten Horrorszenarien, was Apokalypsen angeht: Zombies, Meteoriten, Eiszeit, Überflutung… » Rolland Emmerich « möge an dieser Stelle bitte alle ergänzen, die ich noch vergessen habe. :-) Der Manga » Dr. Stone «, erschienen bei » Carlsen Manga «, bietet hier aber eine für mich neue Variante.


    Worum es in » Dr. Stone « geht


    Der Highschool-Schüler Taiju nimmt seinen ganzen Mut zusammen und will (der unglaublich süßen) Yuzuriha nach 5 Jahren endlich seine Liebe gestehen. Er setzt auf dem Schulhof gerade zum entscheidenden Satz an, als sich plötzlich ein weißes, gleißendes Licht überall verbreitet und sämtliche Menschen auf der Erde zu Stein erstarren lässt. Taiju ist ebenfalls betroffen, aber nicht tot. Trotz seines Gefängnisses ist er immer noch in der Lage zu denken.


    Eine schier endlos lange Zeit vergeht. Eines Tages bricht der Stein auf. Taiju ist wieder frei. Alles um ihn herum hat sich verändert. Flora und Fauna haben sich die Welt zurückgeholt, die ihnen vor dem Siegeszug des Superwesens Mensch einst schon gehörte.


    Taiju schaut sich in der Gegend um. Welcher Tag wohl heute ist, denkt er laut bei sich? Es ist der 5. Oktober 5738, sagt plötzlich Senku, ein Klassenkamerad und Wissenschaftler. Aus Langeweile und weil die örtlichen Freizeitangebote während der Versteinerung eher sporadisch ausfielen, hat er jeden Tag mitgezählt, einfach so.


    Es gibt eine logische Erklärung, warum ausgerechnet die beiden freikommen konnten. Über die Jahrtausende wurden sie zufällig in die Nähe einer Höhle gespült. Die an der Decke befindlichen Fledermäuse kacken ja hin und wieder. Die Exkremente wurden chemisch zu Salpetersäure umgewandelt und lösten so die Kruste bei den beiden. Ziemlich cool, was?


    Senku, der geniale Wissenschaftler, und Taiju, der Kerl für‘s Grobe, beschließen ein Gegenmittel herzustellen und damit erst Yuzuriha und anschließend die gesamte Menschheit wieder aufzubauen. Wenn es weiter nichts ist.


    Einschätzung


    Die angesprochene weltweite Versteinerung in » Dr. Stone « ist wirklich mal eine spannende Abwechslung. Man zermartert sich sofort das Hirn, was wohl dahinter stecken könnte. Für die Einführung wird sich recht viel Zeit gelassen, ohne zu vergessen, die Handlung Step by Step in Schwung zu bringen. Der erste Band des Mangas wird euch einen guten Eindruck vermittelten, ob die Geschichte etwas für euch ist oder nicht.


    Tragendes Element des Humors sind klar die Unterschiede unserer beiden männlichen Protagonisten, was für angenehm viele Lacher sorgt. Senkus Thesen und Analysen vermitteln zudem einen gewissen naturwissenschaftlichen Weiterbildungsfaktor.


    Der Zeichenstil gefällt mir und harmoniert super mit dem Endzeit-Setting. Nur Senkus kriegerische Pose auf dem Cover ist suboptimal gewählt und transportiert ein völlig falsches erstes Bild von seinem Charakter.


    Fazit


    Wer mal eine neue Form des Weltuntergangs mit einer guten Portion Witz und spannenden offenen Fragen erleben möchte, kann bei » Dr. Stone « überhaupt nichts verkehrt machen. Ich persönlich werde die Reihe gespannt weiterverfolgen.


    Leseprobe zu » Dr. Stone «


    Quelle: Carlsen Manga


    Produktdetails
    Titel Dr. Stone
    Genres Horror, Abenteuer, Fantasy
    Autor Riichiro Inagaki
    Einband Taschenbuch
    Altersempfehlung ab 14 Jahre
    Seitenanzahl 192
    Serie Dr. Stone
    Sprache Deutsch
    ISBN 978-3-551-73246-0
    Verlag CARLSEN Verlag GmbH
    Kaufmöglichkeiten amazon / Thalia / CARLSEN Verlag GmbH


    Wir möchten uns auf diesem Wege herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar und Bildmaterial bedanken.

    Positive

    • Ausgewogener Humor
    • Kreative Story
    • naturwissenschaftliche Weiterbildung

    Negative

    • Cover erweckt falschen Eindruck über den Hauptcharakter

Share

Comments on the review 2

  • Von dem Manga hab ich schon gehört, worum es konkret geht wusste ich vor der Review aber nicht.


    Salpetersäure? Da bin ich doch glatt verleitet Nachforschungen anzustellen (zu deutsch: zu googlen) ob irgendwelche Exkremente wirklich so reagieren können. Würde mir Angst machen wenn’s so einfach wäre... wenn man Salzsäure damit im Verhältnis 1 zu 3 mischt kommt glaub Königswasser raus, und das ist unlustig...

    • Gern gesehen, macht 6,50. ^^


      Senku ist wirklich ein cooler, skurriler Charakter und ich habe gehört, es sollen alle seine Thesen auch belegbar sein. Kannst deine Recherche Ergebnisse dann auch mit uns teilen.

      In der Schule war eher Bio meins gewesen, Chemie weniger.

      Umso mehr WTF-Momente wird die Story wahrscheinlich noch für mich bereithalten. :-D