Wer bist du zur blauen Stunde? » Review

  • grafik_blaue_stunde_01.jpg

    "Was?! Schwul?! Nee, ich doch nicht!"


    Nachdem das Cover außer der Farbe Blau nicht viel offenlegt, wird beim Aufschlagen von » Wer bist du zur blauen Stunde? «, erschienen bei der » Carlsen Manga «, ziemlich schnell klar worum es geht: Jetzt da alle ihn für schwul halten... will Tasuku nicht mehr weiterleben!


    Worum es bei » Wer bist du zur blauen Stunde? « geht:


    Dieser Manga könnte eine weitere Episode aus einer Serie namens "Kinder sind grausam" sein. Nachdem der Protagonist nichts anderes "verbrochen" hat als sich beim Ansehen eines Schwulen-Anime von einem Klassenkameraden erwischen zu lassen sollte nichts mehr sein wie es war. Schwul sein, das ging ja gar nicht! Tasuku, der bereits die Vorstellung, den Rest seiner

    Tage diskriminiert und gemobbt zu werden nicht ertragen konnte, fand sich kurz nach diesem Ereignis an einem gellenden Abgrund wieder, mit dem Plan sein Leben lieber gleich zu beenden.


    Aber was passiert dann? Es scheint als hätte eine Frau wenige Häuser weiter die gleiche Idee und Tasuku sieht, wie sie vom Fenster eines Gebäudes direkt an der Klippe hinunterspringt. Der Junge erschrickt heftig und rennt zu eben diesem Haus, um Hilfe rufend. Dort angekommen findet er ein paar Leute vor, die scheinbar nichts mitbekommen haben. Als er seinem Unverständnis Luft machen will kommt die Frau von vorher plötzlich ins Haus, als wäre sie nur mal eben spazieren gewesen. Als sie an Tasuku vorbeiläuft sagt sie nur: "Wie ich sehe, bist du doch nicht gesprungen?"


    Die mysteriöse Person, die alle nur als "Frau Jemand" zu kennen scheinen, führt eine Lounge in der sich allerlei verschiedene Charaktere treffen. Zum Beispiel der vermutlich größte lebende Fan von Tschaikowsky oder ein Paar Bauunternehmer der etwas anderen Art. Dort lernt Tasuku auch ein lesbisches Pärchen kennen und erfährt von einigen Höhen und Tiefen, die das Zusammenleben der beiden Frauen mit sich bringt. Doch so sehr er die beiden auch beneidet, er selbst könnte so etwas doch nie tun, selbst wenn er schwul wäre, was er natürlich auf Teufel komm raus leugnet. Wie könnte er auch? Schon in seinem Sportclub wird er seit jenem Vorfall von vielen Jungs gemieden, er solle ja die Finger von ihnen lassen...


    Einschätzung:


    Diese Geschichte hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen. Trauer und Schmerz jener die von der Familie und sogenannten Freunden geächtet wurden nur weil sie nicht in ein bestimmtes Bild der typischen Mann-Frau-Beziehung passten. Die Wut auf jene welche andere verletzen oder ihnen gar das Leben zur Hölle machen nur weil sie etwas nicht verstehen. Auch die Charaktere tragen sehr zum Einfühlen in die Geschichte bei, wenn auch einige für sich ein großes Geheimnis darstellen. Des Öfteren wird der Leser überrascht während die Leute in der Lounge sich einander anvertrauen und Tasuku mehr und mehr dazu kommt, sich über seine wahren Gefühle bewusst zu werden. Ich möchte unbedingt wissen, wie es für ihn und die anderen weitergeht!


    Fazit:


    Yuhki Kamatani beschäftigt sich des Öfteren mit der Selbstfindung und sexuellen Orientierung von Charakteren und hat hier eine zeitgleich glaubhafte und unglaubliche Geschichte verfasst, die den Leser mitnimmt. Emotional und für jeden, der einen Blick in die Materie wagen möchte, wärmstens zu empfehlen!


    Leseprobe zu » Wer bist du zur blauen Stunde? «


    Quelle: Carlsen Manga


    Produktdetails
    Titel Wer bist du zur blauen Stunde?
    Genres Drama und Romantik
    Autor Yuhki Kamatani
    Einband Taschenbuch
    Altersempfehlung ab 14 Jahre
    Seitenanzahl 178
    Serie Wer bist du zur blauen Stunde?
    Sprache Deutsch
    ISBN 978-3-551-75896-5
    Verlag CARLSEN Verlag GmbH
    Kaufmöglichkeiten amazon / Thalia / CARLSEN Verlag GmbH


    Wir möchten uns auf diesem Wege herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar und Bildmaterial bedanken.

    Positive

    • Emotionale Geschichte, glaubwürdig präsentiert
    • Interessante Charaktere
    • Nicht nur für Shonen- und Shojo-Ai-Fans

    Negative

    • -

Share