Retrospektive Impressionen

Livechat

  • @Ringo In wiefern das? Weil ungewohnt?

    16:39
  • Also ich hab mir den Sonntag zum Großteil angeschaut, für kurzfristig zusammengeschustert fand ich’s echt ne coole Idee und viele Leute hatten Spaß damit. Wird wohl auch ne zweite geben.

    16:40
  • Kurze Frage: Was würdet ihr von einem Thema halten in den man Figuren austauschen kann? Vielleicht zeigen was man so hat oder sowas.

    16:55
  • Gute Idee, vielleicht lässt sich das in den Marktplatz übernehmen, da könnte man sich ja untereinander kurzschließen, das man gerne tauschen würde statt zu Verkaufen.

    17:49
  • @Sushisuke An was ähnliches hatte ich auch schon gedacht, mich aber nicht getraut n Thema aufzumachen aus Angst es würde aussehen als ob ich nur mit meiner Sammlung angeben will ^^‘

    18:02
  • @Frank Naja ich dachte auch ans vielleicht über Figuren schwatzen statt nur ans Sammlungsvergrößern zu denken ;D

    18:51
  • @Samantha Naja ich finde der Ton macht die Musik. Wenn du nicht angeben willst kommt es bestimmt auch nicht so rüber. Außerdem habe ich eine kleine Idee für eine Art "Format".

    18:53
  • Scheint als gäbe es hier wegen dem Terminus "Austausch" Verwirrung XD so wie ich das verstanden hab kann man das mit dem tauschen auf dem Marktplatz eh schon machen, das mit dem drüber quatschen halt ich für ne coole Idee :3

    18:56
  • @Machi Ah! Da hast du recht, da hab ich voll an Frank vorbei geredet:D Hab mich aber auch missverständlich ausgedrückt

    19:01
  • @Sushisuke Du mich auch.. :-P Erfahrungsaustausch über Figuren klingt gut. ^^

    19:08
  • Okay! Mal gucken wo es reinpasst.

    19:09
  • @Machi Nakamura Danke für das Entwirren dieses Wollknäuels aus unterschiedlichen Wortbedeutungen. xD

    19:13
  • Bei mir fehlte ein "über" im Satz, sonst wäre es glaube klar gewesen. Finger waren schneller als der Kopf, hähä.

    19:19
  • Keine Sorge ich glaub das kennt jeder XD Guten Morgen Leute! ^^

    09:19
  • Guten Abend. Wie ich sehe habe ihr selbst alles herausgefunden. :-)

    19:58
  • Da ich japanische Musik nur höre aber keine Ahnung von den Bands habe, darf sich gerne jemand anderes im Bereich Artikel -> Musik austoben. :-)

    20:01
  • Da ließe sich unter Garantie was machen.

    21:12
  • Super, sieht sonst so leer aus.

    07:54
  • Ich hab ehrlich gesagt auch nicht so viele japanische Künstler die ich höre... Nur so ne Hand voll.

    09:45
  • Ich seh schon... ich schreib mal ne Liste mit allen mir bekannten japanischen Interpreten und dann schauen wir mal wo wir anfangen xD

    09:53
  • Liebe Alle! ;-)


    Vielleicht ist es auch dadurch begünstigt, dass ich gerade The Cure höre, aber mich beschäftigten aktuell sehr Thematiken, die mir quasi das Tor zu einer Welt geöffnet haben, Dinge von denen man sein ganzes Leben Fan sein wird, Religionen oder Subkulturen, die unfassbar prägen und bereichern.


    Mit 2 Jahren wurde ich getauft.


    Bin evangelisch. Auch, wenn ich damals noch nicht selbst darüber entscheiden konnte, ist das und der Glaube an Gott, entscheidend und wichtig für mein Leben.


    Mit 6 entdeckte ich Star Wars für mich und fragte mich sofort, was ich nur die ganzen Jahre ohne das gemacht hatte.^^


    Ca. in der 3. Klasse gings durch Dragonball mit der Entdeckungsreise in Anime und Manga los, die ja praktisch immer andauert. Danke an dieser Stelle an meine persönliche Expertin, die mich mit ihrem Wissen stets flauschig berieselt. ^^ Meinen Grundschullehrern gefiel das gar nich, bestellten meine Mutti damals zum Gespräch, die erste kleine Revolution. ;-)


    Mit 11 wurde ich Die Ärzte-Fan, bis heute Fundament meines Musikgeschmacks und meiner politischen Weltanschauung. Ergo natürlich auch Lieblingsband. :-)


    Die Erinnerung verschwimmt manchmal auch etwas, aber etwa als ich 14 war, wurde ich richtig Teil der Punkszene und seiner Musik. Also weit mehr als nur diese unsympathische Kommerzkacke, furchtbar! xD


    Für mich kann ich Religion und Politik trennen, aber auch in Einklang miteinander bringen. So bin ich Christ und Punker


    Musikalisch ist es der Mittelpunkt, aber bei weitem nicht alles, bin sehr vielschichtig.


    Hab ich noch was Vergessen? Bestimmt echt viel, was mir spontan noch einfällt, ist Fußballvereinsliebe zum FC Energie und dem FC Bayern, rot-weiß ein Leben lang! Mittelerde, das vielleicht schönste und faszinierendste, was Fantasy jemals hervorgebracht hat... R.I.P. J. R. R. Tolkien...


    Dieses und Star Wars sind meine liebsten fiktiven Welten. Joah, ansonsten noch meine Leidenschaft des Cineastenseins durch die ganze Filmgeschichte und nicht zuletzt natürlich Gaming. Damals ließ ich mich durch den Sega Saturn und den N64 virtuell entführen und heute übernimmt meine 360 den Job. Das Abenteuer hört nie auf! :-)


    Puuh, das war jetzt recht viel. Nur die Gedanken eines alten und verbitterten Mannes, aber vielleicht interessieren sie ja jemanden. ;-)


    Liebe, Frieden und Harmonie für die Welt

  • Herzlich Willkommen :-)

    Mit 6 entdeckte ich Star Wars für mich und fragte mich sofort, was ich nur die ganzen Jahre ohne das gemacht hatte.^^

    Star Wars fand ich auch vom ersten Tag an richtig gut. Allerdings nur die alten Folgen. Mit den neuen teilen kann ich mich einfach nicht anfreunden.

    Ca. in der 3. Klasse gings durch Dragonball mit der Entdeckungsreise in Anime und Manga los

    Mein erster Anime war Akira. Ronny (der hier auch im Forum angemeldet ist) quatschte immer von Animes. Und Akira ist Kult, wenn man Animes mag. Also Film reingelegt und ... Mir hing buchstäblich die Kinnlade runter. War wirklich harte Kost und kein Vergleich zu Bambi.

    Mit 11 wurde ich Die Ärzte-Fan

    Ärzte sind Kult! Ärzte sind Pflicht! Bin ich mit aufgewachsen. Irgendwie werden die gefüllt nicht älter.

    Für mich kann ich Religion und Politik trennen, aber auch in Einklang miteinander bringen. So bin ich Christ und Punker

    Sehr zur Freude deiner Eltern vermutlich? :-)

    das vielleicht schönste und faszinierendste, was Fantasy jemals hervorgebracht hat... R.I.P. J. R. R. Tolkien...

    Oh ja! Auch in meiner Brust schlägt ein Rollenspielerherz. J. R. R. Tolkien Welt ist einmalig und unerreicht.

  • Ärzteeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!!! ………………… So, damit habe ich meinen Vorsatz einen gehaltvollen Kommentar pro Tag zu verfassen für heute auch erfüllt XD


    Im Star Wars Universum bin ich ja erst seit ner Weile gefangen, und wer war Schuld? Irgendsoein Punk ;) und zu selbigem hast du mich auch gleich bekehrt, schäääääääm dich...


    Und wegen Talkien muss man wohl nicht diskutieren, eine literarische Legende, fertig.


    Animes, Mittelerde, Star Wars... merkt man dass hier nur Nerds unterwegs sind? Neeeeeeeeeeein XD

  • So, nachdem mein eigener Blog hier eingeschlafen war und viele Beiträge nicht von der alten Website übernommen werden konnten, gibt’s nun einen Restart! :-)


    Ich habe beschlossen, hier regelmäßig Filme zu Bewerten und zu Analysieren, die ich gesehen habe, vielleicht findet sich darunter etwas, was euch auch gefällt. ;-)


    Den Anfang macht der Actionthriller „Drive“, den ich vor wenigen Wochen auf Netflix gesehen habe.


    Der Däne Nicolas Winding Refn (u.a. Mentor von Mads Mikkelsen) einer meiner absoluten Lieblingsregisseure, inszenierte ihn 2011, sein Hollywood Debüt. Das stimmte mich anfangs etwas skeptisch, aber Dank Ryan Gosling, der hier die Hauptrolle spielt und mich schon in „Blade Runner 2049“ begeisterte, habe ich mich entschieden, ihm eine Chance zu Geben.


    Plot:


    Ein namenloser Fahrer (Gosling) arbeitet tagsüber als Stuntman, während er nachts als Fluchtwagenfahrer für Raubüberfälle tätig ist. In diesem Doppelleben ist er gefangen, innerlich zerrissen, zurückgezogen.einsam. Bis er eines Tages die alleinerziehende Mutter Irene und ihren Sohn Benicio kennengelernt, die Nachbarn von ihm werden. Er schließt Beide sofort ins Herz, genauso wie umgekehrt. Sie geben ihm alles, was in seinem bisherigen Leben fehlte: Liebe, Geborgenheit, einen emotionalen Ausgleich und Halt zu seinen lebensgefährlichen Jobs, als das Glück perfekt scheint, kommt Irenes Mann Standard (Oscar Isaac) aus dem Knast und gerät ins Visier der ansässigen Mafia, ebenso alles Schöne, was der Fahrer nun wieder zu Verlieren droht...


    Lasst euch nicht täuschen, dass mag wie ein 0815 Film ala „Transporter“ klingen, ist es aber überhaupt nicht! Wie für Winding Refn typisch kombiniert er tiefgründiges Arthouse Kino mit extrem harter, handgemachter Action. Eine ganz starke Referenz an klassische Heist Movies, passend dazu gibt es einen wirklich coolen, gefaketen 80er Soundtrack.


    Neben den schon erwähnten Darstellern gibt es noch einige andere bekannte wie Bryan Cranston (Breaking Bad) und Ron Perlman (Hellboy), alle machen ihre Sache gut, doch der Star des Films bleibt Ryan Gosling. Sein introvertierten Spiel setzt vorallem auf Körpersprache, weniger auf Mimik und Dialoge. Das erinnert an Legenden wie Charles Bronson oder Steve McQuenn, deren Vergleich mit ihnen er keineswegs scheuen braucht.

    Wie gesagt, seine gespaltene Persönlichkeit zwischen tiefer Liebe und Emotionen und die „Bestie“ die zu unvorstellbaren Gewaltexzessen fähig ist, um die Menschen , die ihm alles bedeuten, zu Beschützen.


    Genau die Art Action die ich mag und zugleich sehr nachdenklich. Völlig zurecht eine 7,8 in der imdb und die bekommt er auch von mir. :-)


    Hier noch der Trailer, Achtung FSK 18!





  • :/ Du hast mich neugierig gemacht. Ich mag Action, wenn sie gut ist. Den Darsteller fand auch ich in Blade Runner 2049 überwältigend. denke eh über Netflix nach. Was kostet das im Monat? Muss man bei Netflix genau wie bei Amazon Prime noch draufzahlen?

  • Stefan


    Freu‘ mich, wenn ich dich bekehren konnte. ;-) Action mit psychologischen Tiefgang könnte man sagen. Winding Refn hat einen ganz speziellen Stil bei seinen Filmen, so arbeitet er etwa optisch immer mit sehr harten Kontrasten, aufgrund seiner Farbenblindheit.


    Ich hab das mittlere Paket von Netflix, dass heißt: HD Qualität, du kannst auf 2 Geräten zeitgleich schauen (also es z.B. auch einem Freund anbieten) und das für feste 11 € im Monat, der erste ist gratis. Die Zahlung ist immer am Tag fällig, an dem du‘s gebucht hast, d.h. wenn du heute ein Abo abschließen würdest, ist es immer der 23.


    Bin wirklich zufrieden, dass Bild ist sehr gut, Handhabung einfach (schaue meist über meine PS4), auch eine gute Auswahl an Animes und Eigenproduktionen. Das Einzige, was ich wirklich vermisse sind alte Filme und „Game of Thrones“. Aber Ersteres ist aber bei allen Streaminganbietern unzureichend, weshalb ich auch nie auf das Programm von Arte und 3sat verzichten könnte. :-)


    Hoffe, ich konnte dir helfen. ^^

  • Keine Extrakosten wie bei Amazon Prime? So zum Beispiel wenn ich spezielle Filme sehrn möcht.

    Sorry, für die späte Antwort. Hab total nervige Nackenschmerzen die letzten Tage, knockt mich ziemlich aus. :(


    Nein, keine zusätzlichen Kosten. Netflix punktet mit einem Top Preis. Meine Initialzündung dafür war „Peaky Blinders. Nur die die ersten beiden Staffeln wurden bei uns auf DVD veröffentlicht,!dann kamen die 3. und 4. raus und das ist der einzige Streaming Dienst, der die anbietet. Kann ich dir übrigens sehr empfehlen! Britische 1920er Gangsterserie mit einem modernen Rocksoundtrack, richtig geiles Ding! ^^

  • Dieses Thema enthält 54 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und des japanischen Lifestyle. Wenn du Merchandising direkt aus Akihabara in Tokyo suchst, gerne zeichnest und deine Zeichnungen der Allgemeinheit zugänglich machen möchtest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst irgendetwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!