PreCure

Animeszene Chatfenster

  • Stefan
    Ich bin gespannt
  • Sushisuke
    Ich leide an Urlaubsproduktivität. Werd wohl wenn ich wieder zu Hause bin sehr viel in die Galerie hochladen.
  • Samantha
    Du bist auch so 'n Gutschinni XD ;P Was ich da japanisch stehen hatte liest sich übrigens "sou desu" (das u wird verschluckt) und heißt hier so viel wie "so ist es"
  • Frank
    Utinni! xD
  • Samantha
    Ja Frank, ich habe ein Geltungsbedürfnis. そうです。
  • Stefan
    Warum nicht.
  • Frank
    Volle Zustimmung! :) Star Trek ist allerdings überhaupt nicht meins, konnt‘ ich noch nie was mit anfangen. ^^
  • Stefan
    Verrückt was es alles gibt.
  • Sushisuke
    So was ist immer cool, kennt man ja auch aus anderen Serien. Ein bekannter von mir lernt klingonisch.
  • Frank
    Fast jede Sprache dort verfügt über ein Alphabet, Vokabeln usw. Es ist also tatsächlich möglich sie zu Lernen und es gibt Fans, die das auch machen. :)
  • Frank
    In Star Wars. :D Heißt auf deutsch „Seid gegrüßt.“ Paar andere Floskeln kann ich auch noch. ^^
  • Stefan
    Wo spricht man das?
  • Frank
    Das war huttisch. xD
  • Frank
    Boshuda!!!
  • Stefan
    Konban wa
  • Sushisuke
    Ohayou gozaimasu
  • Stefan
    Konichi wa
  • Stefan
    Nein! Hier möchte jemand gerne zeigen was er kann. Genau so sollte es sein! :)
  • Frank
    Da hat hier wohl jemand ein kleines Geltungsbedürfnis uns Untermenschen zu Zeigen, wie toll es japanisch kann. :P xD
  • Samantha
    まさか!!! Kann nich sein!!!
  • Als ich das erste mal Pretty Cure sah, war das auf der damaligen Animewebsite von RTL II. Ich sah den Vorspann, sah zwei hübsche Mädchen gegen Monster kämpfen und mein 13. Jähriges ich war total verliebt.

    Als ich die Folgen im Internet fand und gucken konnte war ich sofort Feuer und Flamme.


    Inzwischen weiß ich, das diese Serie der Startschuss für eine der bekanntesten Magical Girl Franchises überhaupt war: PreCure. Und weit mehr umfasst als die 51 Folgen die ich damals geguckt hab.


    Jedes Jahr erscheint eine Neue Staffel mit neuen Hauptfiguren und neuen Thema. Natürlich sind auch hier einige besser als andere. Auch wenn es eigentlich immer wieder das selbe Muster hat guck ich es wahnsinnig gerne. Vielleicht weil ich meine Liebe für Glitzer und pink nicht gern nach außen zeige aber diese Reihe sie genau trifft.

    Einfach mal ein bisschen Mädchen sein. Vor allem beim Zeichnen hab ich das ganze gerne nebenbei laufen.

    Wer von euch hat schon mal eine PreCure Reihe geguckt? Oder zumindest davon gehört?

    Wenn nicht, was für andere Magical Girls kennt ihr?

    Lasst mal darüber reden, ich hab Lust auf Glitzer.:S

  • Ach, n bisschen Glitzer muss heutzutage zwischen all dem Stahl und Blut auch mal sein ;)

    Ich bilde mir ein schon davon gehört zu haben, gesehen hab ich es aber noch nicht.


    Sonst fallen mir in puncto Magical Girls nur Franchises wie Sailor Moon und Madoka Magica ein, kenne theoretisch noch n paar deren Namen mir aber nicht einfallen wollen.

    Und zählt das mit den Jungs die sich quasi in Magical Girls verwandeln auch? ;)

  • Vorallem Dark Magical Girls wie Madoka sind ja schwer im Trend und werden immer düsterer und brutaler.

    Ich persönlich habe neben PreCure tatsächlich noch keine anderen Magical Girl gesehen, außer den anfang von Sailor Moon Crystal. An Dark Magical Girl kenne ich Madoka Magica und das sehr ähnliche Yuuki Yuuna wa Yuusha de Aru.

    Letzteres hat mir sogar besser gefallen. Zwar ist die Story schwächer als bei Madoka, aber die Serie konzentriert sich dafür länger auf die Figuren und ich hab am Ende einfach viel mehr mitgefühlt.


    Von PreCure guck ich zurzeit meine vierte Staffel, Pretty Cure Max Heart. Sie ist die fortsetzung der ersten.

    Neben der ersten habe ich noch Suite PreCure, Doki Doki PreCure und Fresh PreCure geguckt.

    Wobei ich sagen muss das ich Fresh abgebrochen habe.

    Viele mögen es irgendwie, aber ich nicht.

    Ich mochte von den Hauptfiguren nur einen Charakter und die Maskottchen fand ich auch nervig. Und da PreCure storytechnisch nicht sooo spannend ist fand ich es irgendwann überflüssig, mich da durchzudrängeln.

    Die anderen drei kann ich aber empfehlen.


    Hm, ich glaube ich weiß welches du meinst. Theoretisch gehört das dazu:D

  • Pretty Cure sah ich nur mit Untertiteln, ist auch schon eine Weile her. Dennoch gefiel mir diese Serie sehr, auch wenn Tokiomewmew nach wie vor mein absoluter Glitzer-Favorit unter den Magicalgirl-Serien ist. Allerdings ist mir neu, das es mehrere Staffeln gibt, bin gerade drauf und dran mal zu suchen ob man die irgendwo online gucken kann. :)


    Von "Kämpfer" habe ich den ersten Band des Mangas gelesen... Naja, mal witzig, aber eigentlich eher sinnfreier Trash. ^^"

  • Tokyo Mew Mew ist eins der vielen Magical Girl Reihen die ich vom Namen kenne aber nicht geguckt habe.


    Naja, es gibt 2 PreCure Staffeln auf Netflix, allerdings haben die das in Glitter Force umbenannt und einiges verändert. Ich weiß nicht wie viel sie letztendlich verändert haben, aber irgendwie traue ich mich da nicht ran...

  • Stefan


    Hm, durchschnittlich 2-3 die Woche Netflix würde ich sagen, wenn ich gerade eine Serie gucke, auch öfter. Haben eine tolle Auswahl, nutze aber genauso meine Festplatte, DVD-Sammlung oder Fernsehen, je nachdem, was ich gerade von meiner ewig langen Liste abarbeiten möchte. ^^


    Sushisuke und Mew


    Eben dieser Trash-Faktor macht doch „Kämpfer“ aus, er nimmt sich überhaupt nicht ernst und ist ganz bewusst selbstironisch. Gibt außerdem immer wieder Anspielungen auf Deutschland z. B. das 2 der Gedärmplüschis seltsamerweise die Stimmen von Spongebob und Sandra Bullock haben, die ja tatsächlich von denen gesprochen werden. :-D

    Natsuru is auch sicher nicht die Hellste, aber ich find‘s sehr süß, wie überfordert sie mit ihrem weiblichen Körper ist. ^^


    Hab früher vorallem „Jeanne, die Kamikazediebin“ als Magical Girl Anime gemocht, weil er zwar als Shoujo ausgelegt ist aber trotzdem eine gewisse Düsternis besitzt. Ich kann die Intension „einfach mal Mädchen sein“ verstehen, denke aber zu Rosa und glitzernd würde mich eher abschrecken. Meint‘ ihr, ich sollte „Pretty Cure“ mal eine Chance geben oder ist das so gar nichts für männliches Zielpublikum?

  • Frank

    Nun, das allererste Pretty Cure ist noch nicht so krass Rosa, aber vorallem die späteren sind dir vielleicht bis wahrscheinlich zu Pink.

    Es ist halt doch eigentlich auf eine junge weibliche Zielgruppe ausgerichtet. Du kannst natürlich mal rein gucken aber ich glaube nicht das es unbedingt was für dich wäre.

    Jeanne die Kamikaze Diebin juckt mich ehrlich gesagt auch weil es nicht so ein Standard Magical Girl ist. Vielleicht hab ich ja mal noch Zeit dafür.


    BTW: hier mal ein Link meiner Lieblingsverwandlungssequenz aus Suite PreCure.


    Das ganze Musikthema hat es mir angetan. Außerdem mag ich es, das die Hauptfigur nicht ganz so die Klischee-PreCure- Hauptfigur ist wie die meisten anderen. Man erkennt die Hauptfiguren eigentlich (mit Außnahme von den ersten drei Staffeln) immer am PINK

  • Ich habe kein Netflix, nutze dafür umso mehr Youtube, Watchbox und Crunchyroll sowie ich dafür Zeit finde unterschiedlich intensiv. :)


    Auch wenn Kämpfer absichtlich Trash sein soll, irgendwo finde ich es dann doch sehr übertrieben. ^^"


    Jeanne habe ich bisher nur gelesen aber nicht gesehen. Aber die Mangareihe hat mir sehr gefallen. :)


    Ich habe bisher leider keine Möglichkeit gefunden Folgen weiterer PretyCure Staffeln zu sehen, aber die paar Clips auf Youtube die ich mir mal angesehen habe haben mich schon überrascht, die Serie scheint komplexer zu werden als ich dachte. Nch wie vor würde ich die anderen gerne mal sehen, aber wahrscheinlich bin ich hier wieder vor allem ein Fan der alten Generation. ^^

  • Stefan wenn das jetzt tatsächlich in PreCures Fall nicht so sagen. Einige spätere Staffeln haben sowohl komplexere Charaktere als Cure Black und Cure White, es gibt auch mehrere Staffeln mit besseren Storys (sowohl Doki Doki als auch Suite würde ich hier dazu zählen), bessere Kostüme und einiges. Ein Vorteil den die erste Staffel nun einmal hatte war, das sie noch keine Standarts hatte, an die sie sich halten muss und somit irgendwie noch anders und frischer wirkt als die alljährige Truppe mit ihrer Anführerin "Pink-Girl". Und die Kämpfe wirkten etwas ernster und cooler, das gefällt mir hier am besten.

    Grundsätzlich würde ich aber sagen, das einige Staffeln unter der Quantität an PreCure Serien leiden, aber nicht alle. Das kommt ganz aufs Entwicklerteam an, denke ich. Variiert wirklich von Staffel zu Staffel.