Was schaut ihr im TV?

  • Ich muss gestehen dass ich eben genau aus diesem Grund selbst kaum fernsehe^^"


    Soweit ich weiß schaut Frank aktuell oft anime, da liefe zum Beispiel derzeit Sword Art Online aber erst reichlich spät am Abend.

    Abgesehen davon hab ich grade keinen Überblick was es sich zu schauen lohnen würde, kommt auch drauf an was dich interessiert.

  • Ich muss gestehen dass ich eben genau aus diesem Grund selbst kaum fernsehe^^"


    Soweit ich weiß schaut Frank aktuell oft anime, da liefe zum Beispiel derzeit Sword Art Online aber erst reichlich spät am Abend.

    Abgesehen davon hab ich grade keinen Überblick was es sich zu schauen lohnen würde, kommt auch drauf an was dich interessiert.

    Mit jahrelanger „Detektiv Conan Conan“ und „Sherlock“ Erfahrung würde ich mal scharfsinnig kombinieren, dass du deshalb kein Fernsehen schaust, weil du keinen Fersehanschluss hast. xD


    Momentan schaue ich nicht, sondern nehme nur auf. Neben „Sword Art Online“, noch „Code Geass“. Is ja auch doof, wenn nur eine Folge pro Woche kommt, ich zieh‘ das meistens lieber am Stück durch.


    Eleonore

    Die kann ich dir beide empfehlen, sollen sehr gut sein, ebenso „Blue Exorcist“, der ab Freitag auf ProSieben Maxx läuft. Davon hab ich den ersten Band gelesen. :-)

  • Samantha


    Det stimmt so nich‘ immer, Kleene. „Inuyasha“ und „Conan“ wurden damals eher sperrlich zensiert und der FSK 16 Block mit „Helsing“, „Noir“ oder „Arjuna“ lief auf Vox oder MTV. :-)


    ProsiebenMaxx macht das wirklich klasse. Mit „Psycho Pass“ hab ich dort ein wahres Meisterwerk entdeckt. Tiefgründiger Cyberpunk Thriller, sowas liebe ich. „Seraph of the End“, „Black Bullet“ und „Monstermädchen“ haben mir gut gefallen. Also wie Stefan sagt, da gibt’s schon einige Perlen. ^^

  • Psycho Pass finde ich auch klasse. Ich überlege sogar (je nachdem wie viele Bände es werden) ob ich mir den Manga dazu kaufe.

    Seraph of the End ist nicht schlecht, Monstermädchen meiner Meinung nach zwar eine gute Idee, recht witzig, andererseits aber auch eine für mich zu eintönige Story, sodass ich irgendwann aufhörte, diese Serie zu gucken.

    Dafür finde ich Deathnote toll. Habe zuerst den Anime gesehen, aber da immer nur eine Folge pro Woche kam und ich schneller wissen wollte, wie es weiter geht, hatte ich mir dazu auch den Manga ausgeliehen.

  • Ja, „Psycho Pass“ ist für mich die beste Anime Serie, die ich 2017 entdeckt hab‘, auch wenn die 2. Staffel nicht mehr ganz so überragend ist, aber immer noch gut. Von Makishima bin ich auch großer Fan, Ich schreib die Tage noch nen Beitrag zu Ihm. :-) Ich glaube aber, der Manga geht nicht so weit wie der Anime. Unbedingt drauf achten: Wenn du die beiden Staffeln gesehen hast, gibt es einen Film der die Handlung abschließt, läuft am 30.03. auch auf ProsiebenMaxx.


    Jetzt sei mal nicht so hart zu „Monster Mädchen“, bei Ecchi und Harem geht’s um Humor und süße Mädchen, dass ist der Plot :-D


    „Death Note“ ist ein Meisterwerk, perfekt in jeder Hinsicht! Vielleicht der dramaturgisch stärkste Anime, den ich jemals gesehen habe. Besser und spannender kann man kein Drehbuch schreiben! Verdient hier definitiv ein eigenes Topic, werd‘ mir mal Gedanken machen... ;-)

  • An Psychopass mag ich vorallem diese kritischee Zukunftsversion des Staates, der alles kontrolliert - und doch reichlich Fehler hat. Direkt einen Lieblingscharakter habe ich eigentlich nicht, am ehesten wäre das vielleicht Kogami, gerade auch, weil er dann auf seine eigene Art gegen Makishima vorgeht. Aber Akane ist auch nicht schlecht... ^^ Auch wenn der Manga nicht ganz so weit die Story erzählt, fand ich die Leseprobe in einem Preview aber sehr gut. Bin echt noch am überlegen ob sich der Kauf der Bände lohnen würde oder ob ich lieber warte, bis die Bibo sie im Regal stehen hat.

    Ich weiß, aber manche Serien dieser Stilrichtung hatten doch noch etwas mehr Inhalt. Das heißt nicht, das Monstermädchen schlecht ist, aber nach ein paar Folgen langweilig.

    Deathnote ist wirklich genial. Auch der Manga dazu, obwohl der ziemlich textlastig ist, was aber nicht wirklich stört. Ein eigenes Topic hat Deathnote meiner Meinung nach auch mehr als verdient. ^^

  • Mew


    Cyberpunk und Dystopie Szenarien gefallen mir sowieso. An klassischer Literatur kann ich dir sehr George Orwells „1984“ empfehlen, im Prinzip der Urschleim für einen totalitärem Überwachungstaat und (leider) aktueller den je.


    Das ganze Katz-und Mausspiel von Kogami und Makishima trägt und bereichert die Handlung sehr und Akanes entwickelt von einem naiven Mädchen zu einer starken Frau ist auch absolut großartig. Ich mag sie alle 3! :-)


    Du hast Recht, aus dem Ecchi und Harem Genre gibt’s sicherlich noch besseres wie „Haganai“, was ich aktuell schaue. Sena is sooo toll.. *schwärm* :love:

    Aber unterhaltsam ist „Monster Mädchen“ trotzdem.


    Ich setz‘ mich morgen an ein Death Note Topic. ;-)

  • Ich finde solche Since-Fiktion Storys, auch negative toll, weil sie oft zum nachdenken anregen. "1984" kenne ich nicht, müsste mal gucken, ob es das in der Bibo gibt.

    Ohja, noch dazu Akane, die erst überzeugt vom Sibil-System war, dann aber doch zweifelt. ^^

    "Haganai" kenne ich nicht.

    In das Deathnotetopic werde ich jetzt gleich mal reinschauen ^^

  • Kann dir George Orwells „1984“ oder „Die Farm der Tiere“ wirklich empfehlen, Meisterwerke intellektueller und gesellschaftskritischer Literatur!


    „Haganai“ ist sehr süß, witzig und ästhetisch erotisch. Zu Sena hab ich einen Beitrag in „Animetraumfrauen-und männer“ geschrieben. :-)


    Werd heute mal anfangen „Blue Exorcist“ zu Gucken. Hab den ersten Band gelesen und fand ihn echt gelungen. Hat jemand Erfahrungsberichte für mich? ^^

  • Mal sehen, was die Bibo so hergibt:)

    Das habe ich gelesen, mal sehen, ob mir dazu auch mal der Anime über den Weg läuft.

    Von Blue Exorcist kenne ich bisher nur das, was im TV bei Pro7Maxx lief, also die ersten 2 Folgen des Animes und den Flim. Finde ich bisher nicht schlecht, schön actionreich aber auch lustig. ^^

  • Jo, hab ich aufgenommen und werd‘s heute Abend schauen. Mich ärgert nur, dass Prosieben Maxx seine Filmausstrahlungen teilweise sehr unüberlegt platziert. „Blue Exorcist: The Movie“ spielt meines Wissens nach chronologisch nach der Serie. Mich nervt‘s, wenn die sowas nicht beachten. -_-

  • Das hat mich auch gestört, oder besser gesagt, anfangs war ich verwirrt, da ich nur die erste Folge der Serie kannte, aber da half mir Google mit einer Inhaltsangabe schnell weiter, das der Film irgendwie storymäßig schon weiter sein muss als der Sender mit der Serie. -.- Also habe ich kurz mal über den Sender geflucht, fand mich dann aber recht fix in den Film rein, da mich zum Glück auch keine Spoiler stören, wie in diesem Fall der Film einer für die Serie war.

  • Ich schaue seit mehreren Jahren kein TV mehr, weil ich mich nicht nach den Vorgaben des Programms richten möchte. Wenn es ein Paar gute Seinen Anime wie Pyscho Pass auf Pro7 Max laufen, hab ich sie längere Zeit zuvor im Internet gesehen.


    Deswegen schau ich im Netz mehr, bzw. schaue seit kurzem auch Netflix, was eine gute Auswahl an Anime hat. Aber mich haben da auch einige Realserien positiv überrascht (Punisher; Altered Carbon), aber ich muss sagen ich hab einen sehr speziellen Geschmack und wenig Zeit ^^;