Der Soundtrack eures Lebens

Livechat

  • Guten Morgen :-)


    Und wieder ist eine Woche um. Erschreckend wie schnell die Zeit vergeht. Bald können wir wieder Weihnachtsgeschenke kaufen gehen.

    05:21
  • Guten Morgen


    Ich gehe erst im Dezember los, was ausreicht.

    06:54
  • Hallo! Oh Mann, es ist Sommer, Weihnachten ist quasi erst im nächsten Leben wieder Thema XD ;)

    13:43
  • :D

    07:03
  • Guten Morgen.


    Startet gut in die neue Woche.

    06:14
  • Guten Morgen, danke gleichfalls! :)

    08:31
  • Schönen guten Morgen, Community! Na, was gibt’s Neues?

    10:58
  • Ähh es ist Freitag.

    14:32
  • Endlich!

    18:16
  • :-)

    03:42
  • Na prima, und jetzt ist schon wieder Montag XD

    18:12
  • Hmpf

    20:29
  • Aber aber, es ist doch gar nicht Montag, weiß nicht was ihr alle habt xD Freitag ist allerdings auch nicht.......

    10:29
  • Wie wurde einem als Kind immer gesagt: Noch zweimal schlafen, dann ist Wochenende. xD

    16:48
  • Wie war das bei Wasabi, ein Bulle in Japan? Der Chef sagte zum Kommissar, als er sich beschwerte niemals Ruhe zu haben: Für Sie ist immer Montag! :-)

    20:40
  • Jean Reno spielt den wirklich klasse. Ich kann auch noch

    „Ruby & Quentin“ mit ihm

    und Gerard Depardieu empfehlen.

    Sehr witziger Film. ^^

    21:22
  • Wasabi ist einfach nur geil.

    17:34
  • Das ist auch so ein Film der noch auf meiner Liste steht XD

    22:52
  • Mittag :-)

    10:45
  • Ok ... fast :-)

    10:45
  • Ich glaube, es gibt nur Weniges im Leben, was einen so prägen, bewegen und beeinflussen kann, wie Musik. Mit ihr verbinden wir unzählige verschiedene Emotionen von Glück bis Trauer, sie begleitet uns durch alle möglichen Situationen und Erlebnisse.


    Seid dazu eingeladen, hier Bands, Sänger und Soundtracks vorzustellen, die euch am Herzen liegen. Gerne auch veranschaulicht mit Songs, Videos und Bildern. :-)

  • So und ich mache den Anfang mit einem echten Geheimtipp: Matthew Good.


    In seiner Heimat Kanada sehr erfolgreich, aber bei uns leider total unbekannt. Er macht...Epic-Rock würde ich sagen, sehr vielschichtig und abwechslungsreich. Mein bester Freund Martin hat ihn vor 10 Jahren zufällig auf Youtube entdeckt, ich durch ihn nur kurze Zeit später. Für mich ist er ein wahres Genie und seitdem bis heute einer meiner Topfavoriten!


    Einer meiner größten Träume ist es, einmal auf einem Konzert von Matthew Good zu Sein und ihn live erleben zu Können. Sein letzter Auftritt in Deutschland war 2008 in München.


    Hier einer meiner Lieblingssongs:

    „Non Populus“


    Alle seine Studioalben finden sich auf Amazon und ich steh‘ mit meinem Fanwissen gern zur Verfügung. ^^




  • Bevor ich hier mit ein paar Namen um mich werfe, muss ich sagen, das ich für mein Alter einen recht seltsamen Musikgeschmack habe...am liebsten höre ich nämlich 60er, 70er und 80er, international, aber auch Ostrock. Wahrscheinlich, weil seit ich denken kann eben diese Musik im Radio bei meinen Eltern lief, ob in der Küche oder im Auto. ^^"

    Anfangen will ich mal mit Mike Oldfild, bekannt wohl vor allem durch Titel wie "Shadow on the Wall", "Moonlight Shadow" oder "Haeven's Open". Aber auch die neueren Titel wie "Nuclear" oder "Man on the Rocks" sind gut. :)

    Um noch einen Vertreter des Ostrocks zu nennen, würde ich mal "Puhdys" in den Raum werfen, von denen mir auch alte wie neue Titel sehr gefallen. ^^

  • Mew


    Sehr schön, manchmal hat man das Gefühl, dass die Jugend von heute nur noch mit inhaltlosem Hip Hop und Techno zugedröhnt wird, cool, wenn‘s mal anders ist. Ostrock is nur teilweise meins, vorallem in Person von Gerhard Gundermann. Sagt der dir was? Hat auch mal ein Duett mit Tamara Danz gesungen und 2 Alben für Silly getextet. Wenn du die 60er magst, dann Beatles und allgemein Rock’N Roll? Das liebe ich sowieso. :-)

    Wie gefällt dir Matthew Good?


    Stefan


    Freut mich, da sind wir ganz auf einer Wellenlänge. ^^


    Er kann wenigstens gut davon leben, in Kanada kommen seine Platten immer in die Top 10 der Charts. Aber außerhalb davon spielt er leider kaum Konzerte.


    Meine Lieblingsalben sind „Beautiful Midnight“, „The Audio of Being“, „Avalanche“ und „Arrows of Desire“. Gibt’s alle bei Amazon, wenn du Interesse hast. Aber ich hab auch die gesamte Diskografie

    In digitaler Form. :-)

  • Dieser ganze Rapkram, der zur Zeit von meinen Mitschülern rauf und runter gehört wird, ist auch nicht meins.

    Gerhard Gundermann sagt mir vor allem in Verbindung mit Silly etwas (deren Titel ich auch sehr mag, alte wie neue ^^).

    Die Beatles sind ja sozusagen das Aushängeschild der Popmusik der 60er bzw generell deren Wegbereiter. Aber auch andere "alte Schinken" höre ich gerne, auch wenn gerade 60er oft leider nur noch in Sondersendungen im Radio gespielt werden.

    Matthew Good ist nicht schlecht, gehört aber nicht unbedingt zu meinen Favoriten. :)

  • Ich halte mich persönlich für eine Anomalie was Musik angeht. Ich hab keinen gebildeten Musikgeschmack und viele Leute sind überrascht, wie wenig ich mit dem Thema auskenne und ich würde auch nicht sagen das Musik mein Leben so geprägt hat wie viele andere es tun.


    Mich berührt Musik sehr als Teil von Storytelling, und storytelling ist das was mein Leben am meisten bereichert. Deswegen verbinde ich Musik nicht so direkt mit mir und meinem Leben, sondern mit der Erfahrung des Storytellings. Also Klartext: Ich liebe Soundtracks, weil sie mich an das Erlebnis des z.b. Spiels erinnern. Und im Fall von Dark Souls erzählen die Lieder eigene Geschichten und das ohne Worte.


    Mir kommen heute noch die Tränen beim "Nameless Song", dem Credit-Song von Dark Souls. Nicht (nur) weil es ein schöner Song ist, sondern weil er im Kontext des Spiels einfach so stimmig ist und mich damit an die guten Zeiten erinnert.



    Trotzdem mag ich auch andere, massentuaglichere Musik die mir selbst ähnlich ist. Schnell kraftvoll und trotzdem eloquent: das ist für mich moderner Rock. Sachen wie Linkin Park und Breaking Benjamin zum Beispiel.


    Außerdem hab ich letztens ein Genre für mich entdeckt welches mir sehr gefällt: Dark Country. Ich verbinde damit halt dunkle Wildwest Geschichten und das ist einfach cool ^^.


    Hier ein Beispiel:


    Zurzeit beschäftigt mich aber dieser Song über das Spiel Bloodborne, (selbes Studio wie Dark Souls) weil meine Gedanken ständig darum Kreisen.



  • Linkin Park mag ich auch sehr und kann zu meiner Sammlung viele sehr unbekannte Songs zählen, werd‘ ich auch mal nen Beitrag zu Machen. ;-)


    Aber aus aktuellem Anlass erstmal was Anderes: Am Freitagabend war ich im Dresdner Studentenclub Novitatis und konnte endlich mal wieder meinem musikalischen Lebensmittelpunkt fröhnen: dem Punkrock. Nur geile Bands an dem

    Abend, die ich hier vorstellen möchte. Bin übrigens fast in ne kleine Wall of Death geraten, aus der ich mich aber noch retten. Nichts schlimmes passiert, außer paar blaue Flecken, aber wenn ich die nicht einkalkulieren würde, müsste ich andere Mucke hören. :-D


    Hauptact war die US-Melodic Hardcore Punk Truppe Carousel Kings, vergleichbar mit Rise Against:




    Dann die Emo-Punks Stifled aus Prag:




    Und zu guter Letzt Pso!do, Dresdner

    Post-Punk:


    https://hearthis.at/psoido/einsam/



    Viel Spaß, wenn’s euch gefällt bitte supporten, damit die Jungs von ihrer Kunst leben können. ;-)

  • Dieses Thema enthält 145 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und des japanischen Lifestyle. Wenn du Merchandising direkt aus Akihabara in Tokyo suchst, gerne zeichnest und deine Zeichnungen der Allgemeinheit zugänglich machen möchtest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst irgendetwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!