Posts by Mew

    Nunja, die Dinger sind leider so sperrig das verschwinden auffallen würde ^^"

    Naja, wenn ich irgendwann meine Eltern doch mal konplett von Flatscreens überzeugen kann dann weiß ich ja wer eine alte Röhre braucht :)

    VR Gaming wirkt, so weit ich das bisher testen konnte sehr real. Manche Menschen sollen laut den entwicklern anfangs noch Probleme mit der Steuerung haben, ich dagegen hatte den Bogen wohl so schnell raus das die selber ganz verwundert waren xD Am besten sind diese VR Games wo man wirklich richtig viel machen kann, nicht nur rumlaufen und umsehen mit ab und an mal einer einzelnen Interaktion.

    Gehört habe ich von dem Film schonmal, ihn allerdings noch nicht gesehen, kommt aber auf meine To-watch-Liste :)

    Wo es in Deutschland an Barrierefreiheit mangelt ist auch für mich gesunden Mensch nicht zu übersehen. Wenn ich z. B. mit meiner Mutter unterwegs bin die auch nicht so fit ist wird das Einsteigen in manche alte Züge schon kompliziert, als Rollstuhlfahrer hätte man dagegen keine Chance. Genauso frage ich mich was über irgendwelchen Unsinn an der Uni diskutiert wird wie man den Campus verbessern könnte, wenn es in einigen Gebäuden einen ganzen barrierefreien Seminarraum gibt. -.-"

    Auch der Behintertensport führt hier noch ein arges Schattendasein, zumindest finde ich es schon blöd wenn jemand erst spät und zögerlich damit rausrückt das man bei einer Rollstuhlbasketballmannschaft mitmacht, da dies für viele Leute wohl kein Sport sei und man dafür eher gelächter ernten würde.

    Klingt nach einem tollen Konzertabend ^^

    Bilder vom Rammsteinauftritt bzw wie die Feuershow sogar über Dresden zu sehen war drangen bis zu mir nach Erfurt durch ^^

    Und Stream sei dank konnte ich das Rammstein-spezial meines Lieblingsradiosenders auch hier genießen:)

    Ich würde WoW generell gerne mal spielen, aber mangels vernünftigen PCs, Internet und Geld wird das wohl eher nix.

    Freut mich dennoch das auch alte Spieleversionen wieder neu aufgelegt werden:)

    Pokemon Go ist meiner Meinung nach desillusionierend. Man will dem Spieler quasi real Life Pokemon vermitteln, dann guckt man via AR-Technik durch seine elektronische Dachplatte und sieht da Pokemon sonstwo sitzen, hebt man aber mal den Blick ist da nix als die nüchterne Realität. Dazu gefallen mir auch Spiel-, Trainings-, und Fangsystem nur bedingt. Lieber spiele ich die klassischen RPGs und tauche da richtig in eine Fantasiewelt ein, in der dann Pokemon dort aber auch "real" sind. Als Spinoff nebenbei daddel ich Go aber dennoch ab und zu.

    Pokemon Conquest habe ich schonmal auf einem Emulator angespielt, allerdings lief das Spiel darauf so langsam das mir der Spielspaß verging. Dennoch will ich es irgendwann mal spielen. Andere Spinoffs zu Pokémon spiele ich aber auch gerne mal, aber es sind eben Spinoffs und sie werden nie an die Hauptspielreihe ran kommen.

    Phoenix Wright spiele ich auch sehr gerne, bin bei ein paar DS Teilen leider schon ab und an am englisch gescheitert aber da half dann zur Not doch die Komplettlösung :)

    Für das sture pauken der beiden Alphabete eignen sich meiner Meinung nach die guten alten Karteikarten am besten. So weit das ich die Zeichen kannte war ich gekommen, aber als es an die ersten Vokabeln und Kanji ging scheiterte mein erster Lernversuch kläglich ^^"

    Shooter sind nicht mein Hauptbeuteschema bei Games, aber ab und an muss das auch mal sein. Wenn der Shooter aber eine Story hat ist mir das natürlich noch viel lieber.

    Die alte Spielsteuerung kann schon nerven, denke ich als verwöhnter 3DS-Besitzer da z.B. an Pokémon Gelb, was fluche ich da über einige fehlende Komfortbedienungen. Aber irgendwie gehört das dann doch dazu und muss so sein, nur Retrogames wären mir auf dauer dann aber auch nix. :)

    Röhrenfernsehr und Monitore musste/muss ich zuhause genug ertragen, kann die Dinger ehrlich gesagt nicht mehr sehen ^^"

    Ich sehe mir die Filme auch in der Mediathek an, auch wenn ich einen Teil schon kenne.

    Von "A silent voice" war ich auch sehr begeistert, den muss man gesehen haben:)

    Die Jugendschutzregelung finde ich auch unnötig, kann man ja aber wohl leider nicht ändern.

    Was war das? Das gesammte Gasthaus wackelte und ein lauter Knall muss auch die verschafensten Gäste geweckt haben. Erschrocken flüchtete ich mich wie bei allen Erschütterungen erstmal schwebend in die Luft. Ein beißender Geruch stieg aus dem Keller auf, daher wollte ich nachsehen was die Ursache diesee Explosion war.

    Genauso geht es mir manchmal mit Geschichte. Wenn man da die Zusammenhänge sich einmal erschlossen hat, kann man da über damalige wie heutige Geschehnisse auch oft lachen.

    Interessenbedingtes Lernen. Mir sind schon öfters Grundschüler begegnet die keine guten Noten hatten weil ihnen das auswendig Lernen von Schulkram schwer fiel, die dafür aber alle Pokémon bennen konnten.

    Japan zur Edozeit bzw Samurai und Schusswaffen, das Bild will mir noch nicht so richtig in den Kopf, wohl weil es entgegen dem was man sonst so von den "edlen Kriegern" hört ungewöhnlich ist. Dennoch macht das Sinn, warum sollte ein Samurai quasi Kamikazeartig mit Nahkampfwaffen kämpfen wenn es überlegene Schusswaffen wie das Gewehr schon gab. :)