Beiträge von Samantha

    Diskussion zum Artikel Persona 5 The Animation Specials » Reviews:

    Sushisuke Keine Sorge, ich finde es hat nix mit Prahlen zu tun wenn man von neuen Errungenschaften seiner Sammlung begeistert ist und das mit anderen teilen möchte^^

    Klingt außerdem als ob in den Dingern ziemlich viel Arbeit steckt o.o

    Diskussion zum Artikel Steins;Gate 0 Vol. 3 und 4 » Review:

    Zitat
    Mit Volume 3 und 4 von „Steins;Gate 0“ geht eine unglaubliche Geschichte zu Ende, die „Peppermint Anime“ zu uns gebracht hat. Faszinierende Zeitreise-Thematik, große Emotionen, viele liebgewonnene Charaktere und mehr haben diese Serie zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht. Worum es geht und welchen Eindruck die letzten Folgen bei mir hinterlassen haben, erfahrt ihr in dieser Review!

    Worum es bei „Steins;Gate 0“ geht:

    Kagari hat endlich einen Teil ihrer Erinnerungen zurückerlangt, allerdings nur einige aus ihrer Kindheit. Dazu gehört auch, dass Mayuri ihre Mutter ist, was selbige etwas verwirrt, da Kagaris Adoption aus ihrer Sicht noch in der Zukunft liegt. Während alle anderen überlegen, wie sie mit der Situation umgehen, hat Daru nichts besseres zu tun, als sich zu fragen ob das was Kagari und Mayuri ...

    Diskussion zum Artikel Fairy Tail Happy‘s Adventure » Review:

    Zitat
    Fans von „Hiro Mashima“ dürfen sich freuen! Der Mangaka „Kenshiro Sakamoto“ erschuf mit „Fairy Tail - Happy‘s Adventure“ ein neues Spin-Off zur beliebten Reihe „Fairy Tail“. Dank „CARLSEN“ gibt es dieses Abenteuer von einem der wohl berühmtesten Fairy Tail-Charaktere jetzt auch bei uns und wir haben für euch einen Blick in Band 1 geworfen!

    Worum es bei „Fairy Tail - Happy‘s Adventure“ geht:

    Eigentlich waren Natsu und Happy gerade unterwegs um wie so oft gemeinsam einen Auftrag zu erledigen. Plötzlich erscheint jedoch unter lautem Getöse ein gigantisches Gesicht vor ihnen am Himmel. Was genau ist es und wo kommt es her? Doch auch wenn das riesige Ding einen Mund hat, ist es offenbar nicht zum reden gekommen, denn schon im nächsten Moment frisst es die beiden Abenteurer. Natsu wird allerdings schnell wieder ausgespuckt und versucht seinen Freund zu retten ...

    Diskussion zum Artikel K-ON! The Movie - Review:

    Zitat
    Ob man nun langjähriger Fan von Houkago Teatime oder allgemein von süßen Mädchen und cooler Musik ist, „KAZÉ“ hat genau den richtigen Film! Mit „K-On! - The Movie“ gibt es das internationale Abenteuer der Band mit dem wohl höchsten Teekonsum der Geschichte jetzt auch auf Disk!

    Worum es bei „K-ON! - The Movie“ geht:

    Bereits seit ein paar Jahren haben die Mädchen Yui, Mio, Ritsu, Mugi und ihr jüngstes Mitglied Azusa in ihrer Band „Teatime nach der Schule“ (oder auch Houkago Teatime) eine Menge Spaß gehabt. Tee trinken, Süßigkeiten verputzen und zwischendurch natürlich auch Musik machen. Doch den vier älteren steht bald der Schulabschluss bevor. Ist dies das Ende der Band? So oder so kommt den Mädchen zu Ohren, dass einige Schulclubs eine Abschlussreise machen ...

    Diskussion zum Artikel Punch Line » Review:

    Zitat
    Ein klassischer Ecchi mit viel Humor und Unterwäsche... oder steckt vielleicht doch mehr dahinter? Mit „Punch Line“ beschert uns „KAZÉ Manga“ Anime eine erotische Komödie, die nicht nur gut aussieht, neben einer Menge amüsantem Wahnsinn soll es auch eine Story geben die mehr bietet als man zu Beginn denken würde.

    Worum es bei „Punch Line“ geht:

    Yuuta hat wirklich Pech. Als eine Bande von Verbrechern in Tokyo einen Bus entführt, ist er mittendrin, eine mehr als unangenehme Situation. Nach einiger Zeit eilt allerdings ein kostümiertes Mädchen zur Rettung, das sich selbst „Strange Juice“ nennt. Bewaffnet mit etwas, das wie ein überdimensionierter Knickstrohhalm aussieht, legt sie einigen Schurken das Handwerk. Einer jedoch, der der Drahtzieher zu sein scheint, bedroht das Mädchen mit einer Pistole. Während dieser noch zögert ...

    Würde ich auch sagen, ja^^


    War ja wie gesagt positiv überrascht, ist natürlich nicht die tiefgründigste Story des Jahres aber trotzdem interessante und clevere Comedy. Wenn ich kann lese ich die Serie auf jeden Fall weiter^^

    Diskussion zum Artikel The Royal Tutor » Review:

    Diskussion zum Artikel An Invisible Scar » Review:

    Zitat
    Ein weiteres Mal beglückt „KAZÉ Manga“ deutsche Boys-Love-Fans mit einem gelungenen Einzelband. In Tomo Kurahashis „An Invisible Scar“ haben ein Manager und sein zwei Jahre älterer Kollege zunächst ein eher schwieriges Verhältnis zueinander. Doch dann stellt sich heraus, dass die beiden etwas Wichtiges gemeinsam haben.

    Worum es bei „An Invisible Scar“ geht:

    Beim Firmenumtrunk einer Werbeagentur fällt es Katase wie immer nicht schwer, mit anderen ins Gespräch zu kommen. Er ist nicht nur Top-Manager, sondern bei Männern und Frauen gleichermaßen überaus beliebt. Der einzige, der ihm gegenüber irgendwie reserviert scheint und der ihm so gut wie nie in die Augen schaut, ist Shibutani, sein älterer Kollege. Könnte das mit den Gerüchten zusammenhängen, die in Bezug auf Katases Erfolg in Umlauf sind? Dass er mit so ziemlich jedem Klienten schlafen würde um gute Aufträge an Land zu ziehen ...

    Ringo Da ich dich noch nicht so gut kenne kann ich das nur schwerlich einschätzen.

    Im Netz gibt es aber erstaunlich viel positive Resonanz und ich persönlich fand ihn auch nicht schlecht, zumal ich selbst kaum Manga mit humanoid-tierischen Akteuren kenne.

    Sushisuke Ah, du meinst Ophelia ?

    Stimmt schon, dann einen Charakter plötzlich einfach zu ignorieren ist auch doof...


    Wir könnten höchstens sagen ihr Char wurde angegriffen/ vergiftet/ hat was eingeatmet keine Ahnung und ist dadurch vorübergehend handlungsunfähig oder sowas? Und sobald sie wieder da is, Fluch aufgehoben.

    Nur so als Idee.

    Diskussion zum Artikel Beastars - Einsteigerset » Review:

    Zitat
    Als ich das erste Mal von » Beastars « hörte, wurde meine Neugier geweckt. Nun, da ich mich endlich in diesen Manga einlesen durfte, bin ich » KAZÉ Manga « sehr dankbar, dass sie dieses Werk bei uns herausgebracht haben. » Zoomania für Erwachsene « wäre wohl eine gute Drei-Wort-Kurzbeschreibung. Das ist längst nicht alles…

    Worum es bei » Beastars « geht:

    Alle Tiere, Fleisch- und Pflanzenfresser gleichermaßen, koexistieren zivilisiert miteinander. Sicher gibt es gewisse Diskrepanzen, aber eigentlich läuft alles gut. Natürlich nur solange sich alle an die Regeln halten. So ist es Fleischfressern strengstens verboten, einen Pflanzenfresser anzugreifen oder gar zu töten. Folglich ist auch der Verzehr von Fleisch untersagt. Die einzige Ausnahme, wenn man es so nennen darf, sind Insekten. Hmm lecker ...

    Hehe, ich kann mich noch sehr gut daran erinnern wie mir Stefan zum ersten Mal von diesem Manga erzählt hat XD


    Ich selbst habe bis dato nur Ausschnitte gesehen und ein wenig davon gehört. Bin mir unschlüssig ob ich den aussetze oder schon aus Neugier darüber wie man so ne Horror-Story mit dem Schlagwort „Spirale“ aufzieht doch mal lese. Mal sehen.

    Sobald ich gesehen hab dass dieser Manga erscheint dachte ich gleich das könnte was für mich sein, von der Review her denke ich das erstrecht.
    Bin auf jeden Fall gespannt :thumbup:

    Ja ich fänds auch cool, da der letzte aktive Beitrag aber von mir war wärs wohl ganz gut wenn jemand anderes erstmal weitermacht, sonst fühlt es sich an wie ein Monolog^^‘


    Schön dass es dir gefällt Ringo , solltest du doch mal Lust haben mitzumachen kannst du natürlich jederzeit einsteigen, „nur“ zuschauen ist aber natürlich auch voll okay :thumbup:

    Mich würde der Manga sehr interessieren, finde es cool wenn ab und zu mal ein Musikmanga nach Deutschland kommt, außerdem mag ich die Idee eines japanischen Musikers in Deutschland.


    Habe bisher auch nur Gutes darüber gelesen.

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und des japanischen Lifestyle. Wenn du Merchandising direkt aus Akihabara in Tokyo suchst, gerne zeichnest und deine Zeichnungen der Allgemeinheit zugänglich machen möchtest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst irgendetwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!