A wie Ankündigung

  • Dieser Beitrag klebte bis vor kurzem als.. joa.. Ankündigungsplatzhalter im Lexikon, Rubrik Zeichner-ABC. Nun, da ich endlich den ersten richtigen Lexikon-Beitrag fertig habe, hat er ausgedient und passt besser hier hin.


    Aufschrei


    Hwwww, eine Zeichenrubrik und noch keine Einträge - dabei ist die Dunkelziffer ehrgeiziger Kreativer doch gerade in der Animeszene ziemlich hoch! Na, da müssmer doch was machen! Ich orientiere mich hier einmal direkt am Namen der Rubrik (Zeichner-ABC); und hatte soeben den affektiven Einfall, einfach zu jedem Buchstaben ein Schlagwort herzunehmen und mich dazu kurz ein wenig auszulassen. Es wird, zumindest bei meinen Einträgen, weniger um Techniken an sich gehen, sondern eher um eine bestenfalls Horizonterweiterung der geneigten Leserschaft, was die Materie ums Zeichnen, weitergehend ums kreative Arbeiten angeht. Das mag auf den/die eine/n oder andere/n sinnfrei wirken; sucht man doch immer nach leicht umsetzbaren und verständlichen Tipps, um den Bildern in seinem Köpfchen mehr Ernsthaftigkeit zu verleihen. Was will man da mit so Larifari-Postings?


    Tja, diesem (mehr oder minder) Starrsinn war ich auch einmal verfallen, und zeitweise hat er um drei Ecken sogar zu eingeredeten Kreatiefs beigetragen, die nicht hätten sein müssen. Wie so vieles - im Grunde alles - was einem im Leben begegnet, ist auch die Sache mit Kunst und Gestaltung eine Kopfsache; und zwingt man sich selbst in die Jacke eines missverstandenen Perfektionismus, können dabei viele wertvolle Erfahrungen bei der eigenen Fähigkeiten-Entwicklung verloren gehen. Gerade die braucht man aber, um seinen Stil zu finden und sich eine künstlerische Selbstsicherheit anzueignen.


    Bevor es los geht also kurz etwas zu mir:


    Allem voran - ich bezeichne mich selbst keineswegs als abgeklärten Profi oder sonstwie zeichnerisch hochbegabt. Im Gegenteil, ich erkenne an, dass es um Längen bessere Zeichner und Zeichnerinnen gibt als mich - und die sind sogar weitaus jünger (bin siebm-un'-zwan'sch)! Ich habe mit etwa 11 angefangen, einen Narren am Manga-Stil zu fressen - gezeichnet (wenn man es so nennen mag) habe ich davor, seit ich einen Stift in der Hand halten konnte. Vordergründig "Bildgeschichten", also Comics. Damals war das mit dem Ünternät noch gar nicht so an der Tagesordnung; eigenen PC gab's nish - ganz zu Schweigen von einem üppigen Manga-Angebot in den Bücherhandlungen. Als dann im tante-Emma-Lottoladen das erste Mal Zeitschriften wie Animania oder Bände wie Banzai erhältlich waren, war das wie eine Erleuchtung, haha. Irgendwann wurde dann ein örtlicher Grafikzirkel eröffnet; allerdings habe ich mich Gruppenlern-Situationen und Anwesenheitspflichten außerhalb der Nerv-Schule stets erfolgreich entzogen, obgleich der Lehrer eine richtig lustige Sau war. Möge er in Frieden ruhen. Das bedauere ich heute von Zeit zu Zeit - der Zeitaufwand des Gymnasiums und der damit einhergehende Nervenstress hat's mir in der Hinsicht doch etwas versaut; inkl. vieler Mathe-Nachhilfestunden. Als Schüler keinen Burnout zu bekommen ist echt ne Kunst, das sage ich wie es ist (meine Kritik am Bildungssystem verkneif' ich mir an der Stelle). Ich verbrachte meine Freizeit also als eine Art abtrünniges K ellerkind am Schreibtisch, besuchte nach dem Abi eine Gestalterschule und war NOCH ernüchterter. Dazu im Laufe des ABC's dann mehr, wenn es sich anbietet. Ich wandt ich ab von dem Bestreben, meine Leidenschaft irgendwie zum Beruf machen zu wollen und sammelte meine Erfahrungen autodidaktisch. Heute gestalte ich - ebenso als Hobby - Leinwände und Gefäße.


    Ich werde hier oft ein paar Erfahrungen und Erkenntnisse einfließen lassen, die ich im Laufe meines kreativen Schaffens hatte und anhand dessen ein paar Motivations- und Inspirationstipps geben (sofern ihr sie für euch verwenden könnt).


    Mit den Jahren habe ich gemerkt, dass es so einige Sachen gibt, mit denen ich nicht alleine bin - vor allem der Minderwertigkeitskomplex gegenüber den eigenen Arbeiten, und wie oben erwähnt ein bisweilen ungesunder Starrsinn, der die kreativen Vorgänge sogar zerstören kann. Mit meinem ABC sollt ihr lernen, das beste aus euren eigenen Potenzialen zu schöpfen und euch nicht von irgendwelchen zurechtstutzenden Lehrern, die Anspruch auf Allgemeingültigkeit erheben, ins Nest scheißen zu lassen.


    Nachfolgend der "Stundenplan" zu erwartender Schlagwörter (mit Option auf Änderung/Nachträgen. Nicht zu jedem Buchstaben fällt mir jetzt gleich eine nützliche Thematik ein. Für Vorschläge bin ich immer offen.)


    A - Angst vorm Zeichnen


    B - Bewertung durch andere


    C -


    D - Dusseligkeit mit'm Stift


    E - Eigenmotivation


    F - Fantasie


    G - Grafiktablet (da bräucht' ich Hilfe)


    H - Hilfe... ich weiß noch nicht für was aber Hilfe ja? Ja.


    I - Inspiration


    J -


    K - Kreatief


    L -


    M -


    N -


    O -


    P -


    Q - Quacksalber


    R -


    S - Stil


    T - Techniken/Tutorials


    U -


    V - Vergleichszwang


    W -


    X -


    Y -


    Z -

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet.

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Wir sind dein Ansprechpartner für selbstgefertigte Itasha, künstlerische Auftragsarbeiten und Originalware aus Japan, zu den Themengebiete Anime, Manga und Games. Als weiteren Service bieten wir dir fast täglich neue Reviews, Previews, ausgewählte Artikel und eine niveauvolle Community.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz Besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit auch du alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist völlig kostenlos. Es entstehen für dich keinerlei Verpflichtungen.


Wir freuen uns auf dich!