Was darf Satire?

  • Um hier mal wieder was beizutragen:


    Vor einer Weile habe ich ein recht junges Format entdeckt: Satire Battle.

    Das Ganze läuft so: 4 Satiriker werden eingeladen, jeweils zu zweit werden zwei Themen diskutiert wobei immer einer pro und einer Contra sein muss. Später stimmt das Publikum ab welche Meinung sie eher teilen und dem entsprechend wird ein Kurzfilm gezeigt der darstellt wie die Welt sich verändern würde, wenn man diese Entscheidung tatsächlich umsetzt.

    Informativ und unterhaltsam.


    Die erste Folge findet sich hier:


    https://www.3sat.de/kabarett/k…e-battle-folge-1-100.html

  • Stefan


    Nuhr bedient mir persönlich leider zu Sehr die politische Mitte in der Gesellschaft, damit werde ich irgendwie nicht warm.


    Nichts geht über Hagen Rether! :)

    Vielleicht der Augenöffner schlechthin unter den deutschen Satirikern, so schonungslos direkt und wahr, dass einmal fast schon das Lachen im Halse stecken bleibt.

    Wie schon gesagt, bin ich nach einem Auftritt dieses Mannes Flexitarier geworden.


    Diesen Clip habe ich zuletzt gefunden und war wie immer absolut begeistert. :)


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Im Halbjahresrückblick von „Kalkhofes Mattscheibe“ letzte Woche hat dieser mal wieder großartig unsere Adolf für Doofe-Partei parodiert.

    Hab Tränen gelacht. xD


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Frank Cool, was neues von Kalkofe :thumbup:

    Ich persönlich liebe ja Aliterationen wie "Pandemie-Polonese", ich wette die Hälfte der Leute würde da einfach mitmachen weil es witzig klingt.


    Mich würde ja mal ganz allgemein interessieren ob die Leute die sagen "ich hab so ein Virus noch nie gesehen, du auch nicht, also gibt es das wohl gar nicht" zumindest in der Theorie schonmal etwas von dieser neumodischen Erfindung namens "Mikroskop" gehört haben und mit dessen Funktionsart zumindest rudimentär vertraut sind. Wenn ja muss ich mich doch wundern...


    Ich überlege ja wenn es hier schon so ein Topic gibt hier mal was vom Sender/ Kanal "Walulis" zu verlinken. Denke das würde an sich passen, bin mir aber nicht ganz sicher ob das als Satire gilt :/

  • Machi Nakamura


    Warum sehe ich bei dem Gedanken an „Pandemie-Polonese“ nur eine Gruppe von besoffen grölenden deutschen Mallorca-Touristen vor mir...?

    Ganz schön weit hergeholt, unser‘ intellektuelles Kulturgut Nr. 1 in diesem Kontext zu Betrachten, oder? :D


    Schon Angela Merkel sagte einst:

    „Das Internet ist für uns alle Neuland.“ Wenn man diese bescheidene, technische Expertise nun auf

    AFD-Verhältnisse runter rechnet, kann ich mir schon vorstellen, dass denen ein Mikroskop noch gänzlich unbekannt ist und die vielen Akademiker und Professoren in dieser Partei, ihr Diplom wahrscheinlich nur aus einer Kelloggs-Packung ausgeschnitten haben. Das würde einiges erklären.

    xD


    Danke nochmal für den Tipp!

    Genau mein Humor und ich denke, man kann ihn durchaus als Satiriker betrachten und hier etwas von ihm posten ;)

  • Frank ......ich hab KEIIIIIINE AHNUNG XD

    Intelle... intu... irr... was für Leergut? :saint:


    Ich hatte auch schon überlegt ob ich was zum Thema Neuland sage, bot sich an.

    Jupp, alternativ im Happy Meal oder als Gimmick im Micky Maus Magazin :thumbup:

    Wobei man ja auch Diploma für und nen Doktor in allen möglichen Sachen haben... mag sein dass die sich zum Beispiel mit stylischen Krawatten gut auskennen aber das hat dann weder mit Politik noch Medizin zu tun.


    Und gern, freut mich wenns gefällt. :3


    Neben Politik und andere Nachrichtenthemen nehmen die Leute bei Walulis auch das Fernsehen wunderbar aufs Korn!


    Hier zum Beispiel der typische Tatort in 123 Sekunden. Ihr werdet sehen, das reicht XD


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet.

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Letzte Aktivitäten

Letzte Aktivitäten

  • Rimuru89

    Hat die Trophäe Trophäe: Image ist dir wichtig erhalten.
    Trophäe
    Du hast nicht nur einen eigenen Avatar und eine Signatur angelegt, sondern auch noch ein eigenes Titelbild. Danke!
  • Stefan

    Artikel
    In dieser Beitrag geht es um die etwas ältere, in 16 Bänden abgeschlossene Manga-Serie „Von fünf bis neun“, welche bei „TOKYOPOP“ im Programm ist. Erzählt wird eine Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann.

    Worum es in „Von fünf bis neun“ geht:

    In ein paar Tagen wird Sprachlehrerin Junko 27 Jahre alt und kein attraktiver Partner ist in Sicht! Laut japanischer Tradition ist es aber Zeit für einen Ehemann und Kinder. Kurzerhand wird sie zu einem Treffen potenzieller Heiratskandidaten geschleift. Bei diesem Treffen wird der buddhistische Mönch Hoshikawa auf sie aufmerksam und verliebt sich sofort in sie. Junko findet das alles andere als witzig, denn schließlich träumt sie davon, im Ausland zu leben, dort zu arbeiten, einen Mann kennenzulernen, zu heiraten, Kinder zu bekommen und der Lebensart der westlichen Welt zu erliegen. Sie will einfach ...
  • Samantha

    Hat den Artikel Unlucky Young Men » Review verfasst.
    Artikel
    Auch wenn ich aktuell mit meinen Gedanken ganz woanders bin, möchte ich mir dennoch die Zeit nehmen und dir den Zweiteiler „Unlucky Young Men“ vorstellen. Im Vertrieb ist dieser sehr anspruchsvolle Zweiteiler bei „CARLSEN“.

    Worum es in „Unlucky Young Men“ geht:

    Die Geschichte spielt Ende der 60er, Anfang der 70er-Jahre, in jener Zeit, in der unter anderem der „Vietnamkrieg“ geführt wurde. In einer Zeit, in der alte Werte mit der modernen Welt kollidierten.

    Wie jedes andere Land auch leidet Japan immer noch an den Nachwirkungen des Zweiten Weltkriegs. Auch wenn sich das Land im Aufbau befindet, schon allein die Präsenz der Amerikaner erinnert alle immer wieder daran, dass dieses schreckliche Ereignis ...
  • Mew

    Artikel
    Momo möchte eine elegante Dame werden, um ihrem Schwarm und Nachhilfelehrer Natsuki zu gefallen. Doch privat zeigt dieser ihr ganz andere Seiten von sich, welche sie sogar noch mehr zu mögen scheint …

    Jugendfrei kann man „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ von „TOKYOPOP“ nicht gerade nennen, geschweige denn rezensieren. Die Altersempfehlung ab 18 Jahren sollte daher erst genommen werden.

    Worum es in „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ geht:

    Momo steht auf ihren Kindheitsfreund Natsuki. Sie ist sehr zurückhaltend, wohlerzogen und legt sehr viel Wert auf ihre Erscheinung, meinte doch ihr Kindheitsfreund, dass er anmutige Frauen mag. Nach wie vor fühlt sich Momo nicht gut genug für ihren ...
  • Stefan

    Artikel
    Dass chinesische Mangas, auch Manuha genannt, in Deutschland eher selten vertreten sind, ist jedem von uns bekannt. Dabei gibt es dort auch vielversprechende Erscheinungen. Es kam nun noch eine mir neue Eigenschaft hinzu, die Größe. Ich spreche von dem Dreiteiler „Helden der östlichen Zhou-Zeit“, welcher beim Schweizer Verlag „CHINABOOKS.CH“ im Telefonbuch-Format zuhaben ist. Würde man selbiges daneben platzieren, es gäbe keinen Unterschied. Das nenne ich schwere Kost. Wahnsinn!

    Eines ist „Helden der östlichen Zhou-Zeit“ mit Sicherheit nicht, ein klassischer Manga so wie wir ihn kennen. Hier findet man keine Monster, Zombies, Typen mit Röntgenblick oder Mädels mit Oberweiten, die kaum auf die Buchseite passen. Bei diesem Werk geht es um etwas viel Wichtigeres, um ein ernst zu nehmendes Thema, die Geschichte Chinas, welche aufgrund der Größe des Landes ...

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und der japanischen Lebensart. Wir sind dein deutschsprachiger Direktkontakt, wenn es um Originalware aus Japan geht. Unsere Themengebiete sind Anime, Manga und Games. Für nähere Informationen schaue einfach unter Import nach.


Wenn du gerne zeichnest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst etwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig. Wir zaubern dir sogar ein Itasha auf dein Auto, wenn du es wünschst.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz Besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!