Retro-Gaming Talk

  • Es gab damals ein Spiel mit dem Namen Dragonflight. Die Dungeons waren heftig. Damit die Spieler nicht durchdrehen, hat der Hersteller dann Monate später die Levelkarten freigeben. Das habe ich aber erst Jahre später festgestellt. Und so ergab sich eine Spielzeit von 6 Jahren. 😂

  • Frank Na ist doch so XD


    Mafia 1 hab ich glaub für PS1 aber echt noch nicht viel gespielt, hauptsächlich zwei und n bisschen die 3 aber keins davon durch^^'

    Den Frust kann ich jedenfalls echt sehr gut verstehen Q.q


    Von LoZ hab ich glaub nur ein Game fast durch, in alles andere bestenfalls reingeschnuppert, aber ich glaub grad die älteren waren da schon was heftiger vom Schwierigkeitsgrad.


    Oh Mann das klingt wirklich belastend XD ^^' Naja, umso schöner wenns dann doch geklappt hat, nicht? ;3


    Sagt was ihr wollt, aber wenig ist so beflügelnd wie das Gefühl bei nem Game ewig zu hängen und diese Stelle dann doch zu schaffen, Hands down :3

  • Machi Nakamura


    Bei der PS1-Version sollen sich angeblich einige Macken im Gameplay eingeschlichen haben, weshalb ich ich mich damals auch für die X-Box Variante entschieden hatte.

    War dir diesbezüglich schonmal was Aufgefallen?

    Bei den beiden Games, bin ich eigentlich mittlerweile schon an dem Punkt, gar keine Motivation mehr aufbringen können, gerade weil dieser motorische Umstand des Scheiterns schon sehr frustrierend ist, ich kann da ja auch nix für und trotzdem fühlt man sich jedes Mal so, als wenn ich einfach nur zu Doof dafür wäre, die Stellen zu Schaffen... ;(

    Mir würde es schon reichen, wenn sich vielleicht mal ein lieber Mensch finden kann, der 2 funktionierende Hände und etwas Gamingeschick mitbringen kann, um mich da weiter zu Bringen. Selbst glaube ich da nicht mehr dran, es noch hinzubekommen.


    Mafia 2 liebe ich über alles, mein Favorite Gangster-Game! Mit seinem Retro-und Rockabilly-Charme sticht es für mich selbst

    GTA aus. Damals hatten Gangster allgemein noch mehr Stil und Ästhetik würde ich sagen.

    ^^ Hab's komplett durch inklusive der DLC's, ausgenommen die beiden Jimmy Kampagnen.


    Dort scheitert es immer wieder an einer Mission, bei der man zwecks Schutzgeldexpressung einen Laden im China Town Viertel von Empire Bay ordentlich demolieren soll.

    Hab dort gefühlt schon Tausende Kugeln, Granaten und Molotows gelassen, die Bude ist so kaputt, wie sie im Rahmen der Spielmechanik nur sein kann und trotzdem ist die Quest immer noch nicht abgeschlossen..

    Erschwerend hinzu kommt, dass in fluffiger Regelmäßigkeit immer wieder ein Trupp von den Crazy 88 für Arme um die Ecke geschneit kommt und mich zu Chop Suey oder Sushi verarbeiten möchte, worauf ich aber paradoxerweise so gar keinen Bock hab.

    Das sollte jetzt natürlich nichts gegen dich sein, liebe Sushisuke . :D


    Bei dem 3. Teil wiederum haben mich die harten Kritiken bisher abgeschreckt, ähnlich geht es mir auch bei "Mass Effect: Andromeda".

    Bei Spiele-Reihen die mir so am Herzen liegen, bin ich da immer etwas Vorsichtig und skeptisch.


    Stefan


    Besser spät als nie würde ich sagen. ^^

    Vielleicht finde ich ja noch Let's Play Videos dazu, würde mich irgendwie schon interessieren.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet.

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Letzte Aktivitäten

Letzte Aktivitäten

  • Rimuru89

    Hat die Trophäe Trophäe: Image ist dir wichtig erhalten.
    Trophäe
    Du hast nicht nur einen eigenen Avatar und eine Signatur angelegt, sondern auch noch ein eigenes Titelbild. Danke!
  • Stefan

    Artikel
    In dieser Beitrag geht es um die etwas ältere, in 16 Bänden abgeschlossene Manga-Serie „Von fünf bis neun“, welche bei „TOKYOPOP“ im Programm ist. Erzählt wird eine Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann.

    Worum es in „Von fünf bis neun“ geht:

    In ein paar Tagen wird Sprachlehrerin Junko 27 Jahre alt und kein attraktiver Partner ist in Sicht! Laut japanischer Tradition ist es aber Zeit für einen Ehemann und Kinder. Kurzerhand wird sie zu einem Treffen potenzieller Heiratskandidaten geschleift. Bei diesem Treffen wird der buddhistische Mönch Hoshikawa auf sie aufmerksam und verliebt sich sofort in sie. Junko findet das alles andere als witzig, denn schließlich träumt sie davon, im Ausland zu leben, dort zu arbeiten, einen Mann kennenzulernen, zu heiraten, Kinder zu bekommen und der Lebensart der westlichen Welt zu erliegen. Sie will einfach ...
  • Samantha

    Hat den Artikel Unlucky Young Men » Review verfasst.
    Artikel
    Auch wenn ich aktuell mit meinen Gedanken ganz woanders bin, möchte ich mir dennoch die Zeit nehmen und dir den Zweiteiler „Unlucky Young Men“ vorstellen. Im Vertrieb ist dieser sehr anspruchsvolle Zweiteiler bei „CARLSEN“.

    Worum es in „Unlucky Young Men“ geht:

    Die Geschichte spielt Ende der 60er, Anfang der 70er-Jahre, in jener Zeit, in der unter anderem der „Vietnamkrieg“ geführt wurde. In einer Zeit, in der alte Werte mit der modernen Welt kollidierten.

    Wie jedes andere Land auch leidet Japan immer noch an den Nachwirkungen des Zweiten Weltkriegs. Auch wenn sich das Land im Aufbau befindet, schon allein die Präsenz der Amerikaner erinnert alle immer wieder daran, dass dieses schreckliche Ereignis ...
  • Mew

    Artikel
    Momo möchte eine elegante Dame werden, um ihrem Schwarm und Nachhilfelehrer Natsuki zu gefallen. Doch privat zeigt dieser ihr ganz andere Seiten von sich, welche sie sogar noch mehr zu mögen scheint …

    Jugendfrei kann man „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ von „TOKYOPOP“ nicht gerade nennen, geschweige denn rezensieren. Die Altersempfehlung ab 18 Jahren sollte daher erst genommen werden.

    Worum es in „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ geht:

    Momo steht auf ihren Kindheitsfreund Natsuki. Sie ist sehr zurückhaltend, wohlerzogen und legt sehr viel Wert auf ihre Erscheinung, meinte doch ihr Kindheitsfreund, dass er anmutige Frauen mag. Nach wie vor fühlt sich Momo nicht gut genug für ihren ...
  • Stefan

    Artikel
    Dass chinesische Mangas, auch Manuha genannt, in Deutschland eher selten vertreten sind, ist jedem von uns bekannt. Dabei gibt es dort auch vielversprechende Erscheinungen. Es kam nun noch eine mir neue Eigenschaft hinzu, die Größe. Ich spreche von dem Dreiteiler „Helden der östlichen Zhou-Zeit“, welcher beim Schweizer Verlag „CHINABOOKS.CH“ im Telefonbuch-Format zuhaben ist. Würde man selbiges daneben platzieren, es gäbe keinen Unterschied. Das nenne ich schwere Kost. Wahnsinn!

    Eines ist „Helden der östlichen Zhou-Zeit“ mit Sicherheit nicht, ein klassischer Manga so wie wir ihn kennen. Hier findet man keine Monster, Zombies, Typen mit Röntgenblick oder Mädels mit Oberweiten, die kaum auf die Buchseite passen. Bei diesem Werk geht es um etwas viel Wichtigeres, um ein ernst zu nehmendes Thema, die Geschichte Chinas, welche aufgrund der Größe des Landes ...

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und der japanischen Lebensart. Wir sind dein deutschsprachiger Direktkontakt, wenn es um Originalware aus Japan geht. Unsere Themengebiete sind Anime, Manga und Games. Für nähere Informationen schaue einfach unter Import nach.


Wenn du gerne zeichnest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst etwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig. Wir zaubern dir sogar ein Itasha auf dein Auto, wenn du es wünschst.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz Besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!