Beiträge von Frank

    Mew


    Keine Sorge, Catgirls stehen bei meinem Rolli unter Artenschutz. :D

    Danke dir! Wenn wir nicht gerade eine Pandemie haben, die die gesamte Welt erschüttert und lahmlegt, bin ich trotz' Handicap eigentlich immer viel unterwegs und interessiert daran, Kultur und Menschen in all ihrer Schönheit und Vielfältigkeit zu Erleben.


    Natürlich kann es irgendwann sein, dass das gesundheitlich in der Form nicht mehr möglich sein wird (und es machen sich auch jetzt schon kleinere Beschwerden bemerkbar, die vor 5 Jahren noch nicht hatte), aber solange noch Saft im Tank ist, solange der Motor läuft, will ich diesen Zustand voll auskosten und genießen! Das mit dem Motor ist übrigens nur eine Metapher und keine Anspielung auf meinen nicht vorhandenen E-Rolli. xD


    Dorothea (wie mein treues Gefährt heißt), stellt sich gerne als klimaneutraler Packesel zur Verfügung. Vorausgesetzt nach meinen Einkäufen ist da noch genug Platz. ^^

    Alle Angaben wie immer ohne Gewehr.

    *Peng*

    Machi Nakamura


    Man ersetze den Begriff "Einkaufswagen" durch "Rollstuhl" und du hast 1:1 eine Situation die sich mir bei jeder Con stellt. Man versucht, die Anzahl von blauen Flecken bei den Mitmenschen immer möglichst gering zu Halten, aber komplett auf Null wird der Zählerstand da nie bleiben.

    Ist immerhin ein ganz gutes Geschicklichkeitstraining, wobei es aber ebenso bei mir genug unangenehme Momente gibt, denen man dadurch ausgesetzt ist.

    Aber es lohnt sich halt trotzdem und man nimmt das alles als passionierter Otaku doch gerne in Kauf. ^^

    Sushisuke


    Find's super, dass du dich daran versuchst und glaube mit der Zeit wirst du dich da auch reinfuchsen können. Bin zugegebenermaßen ziemlich neugierig und würde mich freuen, dir bei unserem nächsten Treffen vielleicht mal ein bisschen über die Schulter schauen zu Können.

    ;)


    Wie du weißt, hab ich ja manchmal eine gewisse Schwäche für bestimmte Formulierungen und Rhetorik. "Ich habe meine digitale Reise begonnen.", ist eine ausgesprochen schöne Umschreibung! :)

    Machi Nakamura


    Böhmermann und Rether wären natürlich auch ein Träumchen auf dem Pfad zur satirisch tiefgründigen Erleuchtung.

    Ich werde jedenfalls weiter hart an mir arbeiten, um es irgendwann zu Schaffen! xD


    Sehr scharfsinnig Mrs. Shirley Holmes, am Rad drehen ist tatsächlich richtig.

    Ich find' den total putzig. ^^


    Bezüglich des Videos:


    Meintest du vielleicht das hier von Ruthe und Aktion Mensch?


    Witzig, geistreich und einfach mal die pure Wahrheit. :D


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Machi Nakamura


    "Aus den falschen Gründen das Richtige zu Tun.", trifft es schon ziemlich gut, wobei meine Aussage Konzerne auf keinen Fall entlasten soll, die haben schon häufig mehr als genug Dreck am Stecken: Dumping-Löhne, Kinderarbeit, Umweltverschmutzung usw.

    Wenn's aufliegt, treten die Schuldigen halt einfach zurück und kriegen dafür nen hübschen, lukrativen Platz in irgendeinem Aufsichtsrat oder eine kleine, bescheidene Abfindung. Bei Herrn Winterkorn waren das glaube ich schlappe 7.000 € pro Tag...


    Lobbyismus ist in enormer Faktor für die Begünstigungen von Armut und des Klimawandels. Rot-Rot-Grün in der Regierung könnte eine echte Chance sein, dem Einhalt zu Gebieten, allerdings müsste besonders die SPD noch eine Menge Glaubwürdigkeit zurückgewinnen, um mich von sich überzeugen zu Können. Kevin Kühnert wäre so jemand, schade dass man zu Sehr am Rockzipfel der eigenen Partei-Mitte hängt, um ihn als Kanzler Kandidaten aufzustellen.

    Die Nominierung von Olaf Scholz war da in meinen Augen das falscheste Signal, was man senden konnte.

    Aber natürlich sollte man erstmal die Entwicklungen des Wahlkampfes in den nächsten Monaten abwarten.


    Das sind gute und wichtige Gedankengänge von lenexdx4 und dir. Alles Themen, wo man meint, unsere moderne und aufgeklärte Gesellschaft müsste im Umgang damit eigentlich schon viel weiter sein. Aber hey, ganz ohne Hoffnung ist es ja doch nicht, die Mühlen mahlen zwar langsam, aber sie mahlen.

    Hab letztens einen österreichischen TV-Beitrag zum Thema Vegetarismus aus dem Jahr 1978 entdeckt. Bei den Straßenumfragen bekam man eher das Gefühl, man spricht von einer Krankheit und nicht einer Ernährungsart.

    Sätze wie "Für mich sind Vegetarier das Gleiche wie Kommunisten.", bekämen heute wohl einen besonderen Ehrenplatz in Sendungen wie der "Heute Show". xD


    Was Feminismus/Sexismus angeht:

    Etwa bis Anfang 80er glaube ich gab es ja noch dieses berühmte "Heilmittel" Frauengold in der BRD, konnte man ganz einfach rezeptfrei in der Apotheke bekommen. Tenor in Werbespots seinerzeit war sinngemäß gewesen:

    "Was? Sie haben als Frau keinen Bock mehr sich die ganze Zeit alleine um Haushalt, Kochen, die Kinder und den so hart arbeitenden Göttergatten zu Kümmern? Dann nehmen sie doch einfach Frauengold und schon sind sie wieder hoch motiviert!"

    Irgendwann wurde allerdings festgestellt, dass dieses Mittel massiv krebserregend ist und starke Nierenschäden verursacht. Das haben die die ganzen Jahre nicht gemerkt, so ein Pech aber auch...

    Also es muss sicher noch einiges passieren, z.B. Lohnanpassungen und eine Frauenquote (auch in Führungspositionen wie Aufsichtsräten und Vorständen), aber ganz so schlimme Ansichten wie damals haben wir jetzt Gott sei Dank nicht mehr verbreitet. ^^

    Die "Metoo-Bewegung" kann man da auch deutlich hervorheben, ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.


    Ich finde, mittels unterschiedlichsten Arten von Kunst und Kultur, kann man sehr gut auf Missstände aufmerksam machen und zum Nachdenken anregen. Ich kann nur immer wieder betonen, wie "Arjuna" meine gesamte Weltanschauung verändert und sie (Achtung: Wortspiel) nachhaltig geprägt hat.


    Eigentlich alle Ärzte-Fans die ich kenne sagen, dass sie von dieser Band entscheidend politisiert worden. Das neue Album hat mir dies erneut eindrucksvoll verdeutlicht und speziell das Stück "Polyester", was eine Welt darstellt, in der wir regelrecht an Plastikmüll ersticken und quasi nichts mehr echt ist, hat mich emotional richtig mitgenommen und bewegt.

    Natürlich steckt da auch bisschen Überspitzung und Sci-Fi drin, aber ich denke, dass ist völlig legitim, um eine wichtige Message zu Transportieren.

    Bei mir in der Region gab es mal AfD-Wahlplakate mit der Aufschrift: "Kein Cent für politische Kunst!"

    Das absolute Gegenteil ist der Fall: Sie ist wichtiger denn je, um Menschen aufzuklären und für diejenigen, die schon "dabei sind", um sich damit zu Identifizieren und darin wiederfinden zu Können.

    Machi Nakamura


    Die Titulierung trifft mich jetzt schon hart, ich mein's doch gar nicht böse... *schnief*

    Kann ich mit der Zeit wenigstens EP sammlen, um in höhere Ränge aufzusteigen, vielleicht Max Uthoff oder Volker Pispers? ^^


    Dafür sind mir durch dich gerade wieder 2 Behinderten-Witze eingefallen:


    Ein Blinder und ein Rollstuhlfahrer wollen gleich zu einer Party.


    Sagt der Blinde: "Du siehst gut aus!"

    Sagt der Rollstuhlfahrer: "Gehen wir!"



    und noch etwas zum Grübeln für euch:

    Was macht ein Rollstuhlfahrer, wenn er wütend ist? ^^

    Machi Nakamura


    Bei der PS1-Version sollen sich angeblich einige Macken im Gameplay eingeschlichen haben, weshalb ich ich mich damals auch für die X-Box Variante entschieden hatte.

    War dir diesbezüglich schonmal was Aufgefallen?

    Bei den beiden Games, bin ich eigentlich mittlerweile schon an dem Punkt, gar keine Motivation mehr aufbringen können, gerade weil dieser motorische Umstand des Scheiterns schon sehr frustrierend ist, ich kann da ja auch nix für und trotzdem fühlt man sich jedes Mal so, als wenn ich einfach nur zu Doof dafür wäre, die Stellen zu Schaffen... ;(

    Mir würde es schon reichen, wenn sich vielleicht mal ein lieber Mensch finden kann, der 2 funktionierende Hände und etwas Gamingeschick mitbringen kann, um mich da weiter zu Bringen. Selbst glaube ich da nicht mehr dran, es noch hinzubekommen.


    Mafia 2 liebe ich über alles, mein Favorite Gangster-Game! Mit seinem Retro-und Rockabilly-Charme sticht es für mich selbst

    GTA aus. Damals hatten Gangster allgemein noch mehr Stil und Ästhetik würde ich sagen.

    ^^ Hab's komplett durch inklusive der DLC's, ausgenommen die beiden Jimmy Kampagnen.


    Dort scheitert es immer wieder an einer Mission, bei der man zwecks Schutzgeldexpressung einen Laden im China Town Viertel von Empire Bay ordentlich demolieren soll.

    Hab dort gefühlt schon Tausende Kugeln, Granaten und Molotows gelassen, die Bude ist so kaputt, wie sie im Rahmen der Spielmechanik nur sein kann und trotzdem ist die Quest immer noch nicht abgeschlossen..

    Erschwerend hinzu kommt, dass in fluffiger Regelmäßigkeit immer wieder ein Trupp von den Crazy 88 für Arme um die Ecke geschneit kommt und mich zu Chop Suey oder Sushi verarbeiten möchte, worauf ich aber paradoxerweise so gar keinen Bock hab.

    Das sollte jetzt natürlich nichts gegen dich sein, liebe Sushisuke . :D


    Bei dem 3. Teil wiederum haben mich die harten Kritiken bisher abgeschreckt, ähnlich geht es mir auch bei "Mass Effect: Andromeda".

    Bei Spiele-Reihen die mir so am Herzen liegen, bin ich da immer etwas Vorsichtig und skeptisch.


    Stefan


    Besser spät als nie würde ich sagen. ^^

    Vielleicht finde ich ja noch Let's Play Videos dazu, würde mich irgendwie schon interessieren.

    Machi Nakamura


    Weil dies eine Zeitangabe ist, die ich eher mit obligatorischen Telefonaten mit Freunden assoziiere. Kommt wirklich erstaunlich oft vor, wie Sushisuke sicher Kopfnickend bestätigen kann. Also solltest du diesen dunklen Pfad eines Tages vielleicht jemals selbst beschreiten wollen, sag' nicht, ich hätte dich nicht gewarnt...

    xD


    Genau dafür liebe ich diese Specials von den Jungs auch so, erweitert den cineastischen Horizont. Die Interpretation und Umsetzung des Themas Gewalt, ist bei jedem der Regisseure allerdings eine andere, es geht also bewusst darum, Unterschiede zwischen ihnen aufzuzeigen. Wäre cool zu Wissen, ob es tatsächlich asiatische Filmemacher gibt, die von Tarantino beeinflusst worden. Umgekehrt ist es definitiv so, was man in vielen seiner Werke und ganz besonders in "Kill Bill Volume 1" erkennen kann.


    Grundsätzlich gilt für mich als Fanboy aber:

    Niemand ist wie Tarantino, außer Robert Rodriguez!

    Die Beiden sind ja sowieso ganz dicke miteinander, seit sie sich in einer gemeinsamen Weight Watchers Gruppe kennenlernten. :D


    Werde mich demnächst mit 2 japanischen Regisseuren aus dem Video näher beschäftigen und dann hier Bericht erstatten.

    Machi Nakamura


    Nein, finde ich grundsätzlich voll endlaser, wobei das glaube ich eher ne Generation später verwendet wird. xD


    Sind wirklich schöne Parodien, hab's dir inzwischen mal geschickt.


    Ein Garage-Sale wäre auch super.

    Weißt'e, so ein bisschen Ambiente und Con-Flair kann meistens auch durchaus zur Steigerung meiner persönlichen Kaufkraft beitragen.

    Falls du also gedenkst, marketingtechnische, psychologische Kriegsführung einzusetzen, habe ich soeben meine persönliche Schwachstelle verraten und...

    verdammt, warum hab ich das getan!?! :D


    Ob online oder mit Verkaufsstand, halte mich bitte auf dem Laufenden, ja? ^^

    Machi Nakamura


    Komm', dufte ist doch sowas von 1998.

    :D Kennst du die (sehr genialen) Star Wars Parodien von Robot Chicken, als Darth Vader fragt, "warum eigentlich heutzutage niemand mehr knorke sagt?". Daran musste ich eben denken. Kann's dir gerne mal schicken. :)


    Noch cooler wär's natürlich, wenn du einen eigenen, kleinen Verkaufsstand hättest.

    Das weckt dann bisschen nostalgische Gefühle an den geliebten Kaufmannsladen aus meiner Kindheit, nur diesmal sogar mit echten Waren und echtem Geld wie die Erwachsenen. ^^

    Zuerst einmal: cooles und wichtiges Topic, da freut sich mein linksversifftes und biologisch abbaubares Ökoherz. xD


    "Wir machens wir wirs immer machen" fasst es sehr gut zusammen. Dieses Credo wird aber wiederum auch von der Nachfrage bestimmt, d.h. wenn nur genug Kunden auf Nachhaltigkeit wert legen würden, müssten sich Handel und Dienstleister danach auch richten.


    Diejenigen, welche sich so verhalten, werden definitiv mehr, da ist eine positive Entwicklung zu Erkennen, nicht zuletzt auch schon bei nachfolgenden Generationen, wenn man z.B. an die Fridays for Future Bewegung denkt.

    Eine nötige Mehrheit wird nicht so einfach zu Realisieren sein, aber am Ende fängt Veränderung immer im Kleinen an und jeder Einzelne, der vielleicht etwas Bewusster durch sein Leben und seine Umwelt geht, ist schon eine Menge wert.


    Nur wird die Plastikmüll-Thematik immer schlimmer und eigentlich können wir uns diese Entspannung gar nicht leisten.

    Jeder Mensch nimmt unbemerkt durchschnittlich 350 g Mikroplastik pro Jahr in seinem Körper auf, von den Millionen Tonnen in den Weltmeeren ganz zu Schweigen.

    Selbst wenn die Ziele des Pariser Klimaabkommens von allen beteiligten Ländern eingehalten werden können, sind sie immer noch viel zu Niedrig angesetzt.

    Und um noch eine persönliche Meinung einzubringen: Auf Deutschland bezogen wird dies denke ich nicht möglich sein, solange eine

    "konservative Bremse" wie die CDU unserer Regierung vorsteht.


    Sorry, bin jetzt aus der Emotion heraus schon in viel größere Sphären vorgestoßen, als eigentlich gerade Thema war.

    Die Bäckerei Lock bei mir um die Ecke verzichtet z.B. seit kurzem auf Plastiktüten und ich persönlich hab sowieso immer einen Stoffbeutel und eine Umhängetasche am Start.

    Echt super und vor Allem auf dem Dorf längst nicht die Regel!


    Der Gedanke, eigene Tassen, Becher, Kannen usw. mitzunehmen, falls man sich Getränke für unterwegs kauft, gefällt mir auch sehr gut.

    Allerdings kann es da wie ihr schon sagt, echt schwer sein, bewusst daran zu Denken sie einzupacken.

    Ich bin recht engagiert für Campact und informiere mich regelmäßig über ihre Vorhaben und Projekte.

    Bis zum vergangenen Jahr führte Borussia Dortmund im Signal Iduna Park noch ausschließlich Einwegbecher für Getränke der Zuschauer, während viele andere Bundesliga Vereine bereits auf Mehrweg umgestellt hatten.

    Einige Fans schafften es schließlich mithilfe von Campact die Vereinsführung zu einer Änderung zu Bewegen.

    Ganz wichtig, da so ein ausverkauftes Stadion mit 80.000 Zuschauern natürlich auch ein extrem großer Müllproduzent sein kann.

    Machi Nakamura


    Meine Finger tun weh, weil ich die letzten 2 Stunden Beiträge von dir beantwortet habe.

    Das war's mir natürlich wert, aber ich fasse mich jetzt deshalb lieber kurz. :D


    Unterschreibe ich zu 100 % so, was du gesagt hast! Und als kleiner Ausblick für deine Liste:

    Cinema Strikes Back haben vor kurzem ein Video über Regisseure gemacht, die künstlerisch gesehen eine besondere Obsession für Gewalt haben. Da waren einige dabei, die ich sehr schätze. Park Chan-wook, Tarantino, von Trier, Windig Refn, aber auch asiatische, die ich noch gar nicht kannte.

    Werde mich demnächst mal intensiver damit beschäftigen und so dann auch weitere Filme dazu beisteuern. :)

    *Twilight Princess flashbacks* ⊂(゜Д゜⊂

    Solltest du jemals mir irgend wohin Geleitschutz geben müssen, werde ich nicht in eine andere Richtung abbiegen, nur weil mein Rolli brennt, versprochen!

    Ich glaube, dann hätte ich ganz andere Sorgen...

    xD

    Hatte die Überlegung mal wieder n paar alte Spiele rauszukramen für die ich als Kind zu blöd war und zu schauen, ob ich da mittlerweile besser drin wäre als damals :3

    Herrliche Formulierung! ^^


    Dafür brauche ich nicht mal bis in die Kindheit zurückgehen. Besonders traumatisiernd sind da für mich "Mafia 1" (X-Box Classic) und "Terminator: Redemption" (PS2).

    Beide würde ich nur zu Gern durchspielen, aber es gibt jeweils eine Stelle bei der ich seit 10 Jahren oder so nicht mehr weiterkomme, zumindest teilweise liegt es auch an meinem Handicap, was das Ganze noch ein bisschen frustrierender macht...

    Hatte das Thema sogar erst vor wenigen Tagen mit Sushisuke .

    Machi Nakamura


    Hab mir selbst vorgenommen, lieber nicht zuviel Euphorie und Vorfreude vorab zu Entwickeln, umso weniger kann man später enttäuscht werden. Aber natürlich fehlen solche Highlights und Events total gerade...


    Hier im Landkreis Görlitz ist es auch sehr schlimm und es gelten bereits seit einiger Zeit Ausgangsbeschränkungen. Kenne viele, die alleine leben in dieser Zeit.

    Ich selbst zwar nicht, aber als Angehörige der Risikogruppe haben wir in diesem Jahr bisher schon fast 5 Monate in Selbst-Quarantäne verbracht.

    Schön ist anders...

    Machi Nakamura


    "Wisst ihr was, wir haben bei Animeszene eine, die haut einen Rohrkrepierer nach dem nächsten raus, ganz ganz schlimm sag' ich euch und...

    Oh, da ist sie ja.... Hallo Machi, dass is ja ne Überraschung, hihi...

    Ich hab den Leuten hier gerade von deinem pointierten, intellektuellen, scharfsinnigen...

    äähh... Humor erzählt." xD


    Spaß, ich bin ja selbst wie gesagt nicht so gut im Witze erzählen, aber ich freue mich wirklich über alles, was du hier dazu beisteuerst, ohne gekreuzte Finger und so. ;)

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Wir sind dein Ansprechpartner für selbstgefertigte Itasha, künstlerische Auftragsarbeiten und Originalware aus Japan, zu den Themengebiete Anime, Manga und Games. Als weiteren Service bieten wir dir fast täglich neue Reviews, Previews, ausgewählte Artikel und eine niveauvolle Community.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz Besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit auch du alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist völlig kostenlos. Es entstehen für dich keinerlei Verpflichtungen.


Wir freuen uns auf dich!