Beiträge von Mew

    Diskussion zum Artikel Tease me or Love me » Review:

    Zitat
    Seiji freut sich, endlich einen neuen Stammkunden in seinem Café zu haben, welcher total begeistert von seinem Kaffee ist. Doch der Privatdetektiv ist mehr wegen ihm da, statt wegen der Speisen und Getränke… Dieses Setting ist der Auftakt zum Boyslove-Oneshot „Tease me or Love me” von Noriko Kihara, welcher bei „HAYABUSA“ im Programm ist.

    Worum es in „Tease me or Love me” geht:

    Privatdetektiv Asuna nimmt sich häufiger mal einen Nachmittag frei und entdeckt so eines Tages das kleine Café, das Seiji derzeit für seinen Opa führt. Seiji hat einen recht schroffen Umgang mit den Kunden, vor allem mit solchen wie Asuna, welche ihn in einer Tour ausfragen. Doch Asuna schreckt das nicht weiter ab, ganz im Gegenteil. Er kommt fortan täglich, und das nicht nur weil ihm das Essen schmeckt...

    Diskussion zum Artikel Verliebte Herzen » Review:

    Zitat
    Von einer Märchenhochzeit träumt fast jedes Mädchen. Sie möchte ihren Traumprinzen am Altar treffen und im langen weißen Kleid in einer kleinen Kirche heiraten. Doch die Geschichten rundherum um die Trauung sind so vielfältig wie es Pärchen gibt. So gibt es Highschoolpärchen, die bereits verheiratet sind, oder Pärchen, die über Umwege zusammen fanden und so schlussendlich vor dem Traualtar stehen.

    Fünf Hochzeitsgeschichten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, findet man in „Verliebte Herzen” von Marina Umezawa. Dieser niedliche Einzelband ist bei „TOKYOPOP“ erschienen.

    Die erste Geschichte handelt von dem bereits erwähnten Highschoolpärchen, bestehend aus Shizuku und Daiki. Die beiden sind erst frisch verheiratet und auch noch nicht sehr lange...

    Auch von mir ein herzliches Willkommen hier:)
    Zu Violet Evergarden haben wir hier sogar ein Thema, vielleicht ist das ja auch was für dich;)

    Diskussion zum Artikel Haikyu!! - Ein Kampf der Konzepte » Review:

    Ich weiß nicht, aber irgendwie holt mich dieses Digital-Zeugs nicht so richtig ab. Ist zwar schade für die Macher, die sich sicher viel Mühe damit geben und eigentlich weiß ich das auch zu schätzen, aber ich warte dennoch lieber bis man wieder auf "richtige" Cons kann.

    Ich kaufe mal ein paar Ausrufezeichen: Ich will auch wieder Cons !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Mir fällt langsam auf wie ich quasi meinen halben Freundeskreis fast nur auf Cons sehe und das schon seit einiger Zeit fehlt...
    Hatte mir vor einer Weile auch Ramune mitgenommen im Asialaden, Mangas habe ich zur Zeit nix eigenes zum Lesen auf Lager liegen, dafür räume ich fleißig die Bibo aus wenn ich da bin ^^" Dennoch, das ist alles kein Conersatz.

    Diskussion zum Artikel Küsse und weiße Lilien für meine Liebste » Rezension:

    Diskussion zum Artikel Zum Glück bei dir » Rezension:

    Zitat
    Ein anmutiger, freundlicher Priester scheint ein perfekter erster Kumpel in der Fremde zu sein. So denkt jedenfalls Yae. Doch bei ihr verhält er sich ganz anders als in der Öffentlichkeit. Was hat das zu bedeuten? Die Antwort findet ihr im Manga „Zum Glück bei dir” von Rika Enoki, welcher bei „TOKYOPOP“ im Vertrieb ist.

    Worum es in „Zum Glück bei dir” geht:

    Die sechzehnjährige Yae zieht für ein Jahr in die Kleinstadt ihren Großeltern aufs Land. Bisher verlief ihr ganzes Leben recht ruhig, von daher denkt sie etwas zu sorglos, dass sie ein Jahr ohne all ihre Freunde schon gut überstehen wird. Kaum ist sie in ihrer neuen Heimat angekommen, verläuft sie sich erstmal auf dem Weg zu ihrer Wohnung. Sie geht dabei an einem Schrein vorbei, wo sie auf den gut aussehenden und sehr freundlichen Priester namens Oda...

    Diskussion zum Artikel Check Me Up! » Rezension:

    Zitat
    Fast jeder hatte eine Jugendliebe: Eine meist ältere Person, die man nur kurz traf oder auch nur von Weitem sah, welche einem jahrelang nicht aus dem Kopf ging. So geht es auch Nanase. Sie hatte sich in einen Arzt verguckt und fünf Jahre lang versucht ihn wiederzusehen. Das ist ihr dann auch gelungen, nur hat er sich ganz schön verändert. Die Geschichte, von der ich hier erzähle, heißt „Check Me Up!” Und ist bei „TOKYOPOP“ im Vertrieb. Sie erzählt die Geschichte von der Krankenschwester Nanase und dem Arzt Dr. Tendo.

    Worum es in „Check Me Up!” geht:

    Vor fünf Jahren fand Nanase eine alte Frau, die auf der Straße umgekippt war, und rief um Hilfe. Dr. Tendo, der dazu kam, half ihr den Notarzt zu rufen und fuhr sogar mit, um die alte Dame noch etwas länger zu betreuen. In diesem Moment verliebte sich Nanase...

    Diskussion zum Artikel Chocolate Vampire - Das Geheimnis der Familie Kuroyuri » Rezension:

    Zitat
    Chiyo Misaki hat ein aufregendes Leben. Als Kind hat sie mit ihrem Sandkastenfreund, dem Vampir Setsu, einen Blutspakt geschlossen, bevor ihre Eltern von Vampiren getötet wurden. Seitdem hasst Chiyo Vampire und ist somit an ihrer Schule bei der Sicherheitstruppe tätig, welche gegen wild gewordene Vampire vorgeht. Doch Setsu hat nach wie vor Gefühle für das Mädchen und sie ist auch immer noch durch den Blutspakt an ihren Verehrer gebunden. Was soll er nur machen?

    Dies ist die Ausgangsgeschichte der Mangareihe “Chocolate Vampire” von Kyoko Kumagai, die mittlerweile jedem Shojomanga-interessierten Leser bekannt sein sollte. Nao Tsuzuki schrieb dazu die Light Novel “Chocolate Vampire - Das Geheimnis der Familie Kuroyuri”, welche bei „TOKYOPOP“ im Vertrieb ist.

    Der Roman ist quasi ein Spin-Off zur Hauptserie...

    Diskussion zum Artikel Meine wilden Hochzeiten » Rezension:

    Diskussion zum Artikel Erdbeeren & Marshmallows » Rezension:

    Diskussion zum Artikel Miracle Nikki » Rezension:

    Zitat
    Ein Land, in dem alles mit Hilfe von Stylingwettbewerben entschieden wird - klingt nach einem Mädchentraum. Genau dieser wird für die Protagonistin Nikki wahr, als sie nach Miraland kommt. Wie sie sich dort gegen allerhand erfahrene Stylisten schlagen wird, lest ihr im Manga „Miracle Nikki” von Mika Sakurano, welcher bei „TOKYOPOP“ im Vertrieb ist. Der Manga basiert auf dem Dress-Up-Game „Love Nikki” (Nikki Inc.).

    Worum es in „Miracle Nikki” geht:

    Nikki ist ein ganz gewöhnliches, stilles Mädchen. Sie liebt es, Outfits zu entwerfen, und macht dadurch oft ihre Freunde glücklich. Zusammen mit ihrem Kater Momo schläft sie am Abend zufrieden ein und träumt von einer Karriere als Stylistin. Im Traum wird sie von einer sehr hübschen Frau angesprochen und steht plötzlich ...

    Gute Frage...:/
    Ähnlich geht es mir mit Cons: nicht, das ich jeden Stand leer kaufen möchte, ich vermisse einfach die Atmosphäre, einige bekannte Gesichter zu sehen, als Katze rum zu laufen und an jeder Ecke Zeicheninspirationen zu sehen... Da ist die Ramune aus dem Asialaden und das Zeichenbuch, das man sich quasi als Ausgleich besorgt hat, einfach nur ein schwacher Trost.

    Diskussion zum Artikel Hoffnungsschimmer » Rezension:

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und des japanischen Lifestyle. Wenn du Merchandising direkt aus Akihabara in Tokyo suchst, gerne zeichnest und deine Zeichnungen der Allgemeinheit zugänglich machen möchtest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst irgendetwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!