Natalie Sawyer - My Favourite Game

Zum Titel, wie auch bei meinem letzten digitalen Bild kam als Untertitel quasi schlicht der Titel des Liedes welches

ich während der Entstehung am meisten gehört habe, nen anderen Hintergrund hat das gar nicht XD

Bin mit diesem hier nicht ganz so zufrieden wie mit dem davor, aber aktuell muss ich mir eh noch darüber

k.ar werden was ich momentan eigentlich zeichnen will und wie...

Comments 5

  • Oje. Ihre Tattoos erinnern mich am Skye und die Tatsache das ich mir immer noch nicht sicher bin was sie wo bekommen soll.


    Ich mag wie viel Charakter sie ausstrahlt. Mir sehr symphatisch. Bis jetzt so mein Liebling unter dem Diesseits-Charakteren

    • Achso? Jaaaaaa, ich bin auch am überlegen was wo hin soll, ich versteh dich da glaub ganz gut ^^'


      Danke, ich mag sie auch sehr, ich finde sie ist ziemlich cool drauf ;) Mehr dazu vielleicht bald.

  • Die Vorherige war eine Spur besser, das stimmt. Aber ich liebe hier Natalies Outfit, Pose und Mimik einfach total und ein Kompliment was es in der Form nicht so oft von mir gibt: auch den Hintergrund. ^^

    Sie wirkt hier sehr verträumt, glücklich und verspielt, dementsprechend passt der Titel doch irgendwie. :-)


    Hab nur noch 3 Fragen:


    1. Soweit ich mich erinnere, hast du dich an farbigen Tattoo‘s noch nicht großartig versucht, oder? Hat noch Luft nach oben, aber es passt gut zu Ihr und sieht cool aus.


    2. Von wem ist der besagte Song?


    3. Wozu das Sternchen in ihrem Gesicht? Irgendwie verwirrt und stört mich das etwas. ^^

    • Du bist der einzige Mensch der mir 3 Fragen stellen kann bei dem nur eine n Fragezeichen hat XD


      1. Das war so auch mehr Platzhalter weil ich mir über die konkreten Motive noch nicht schlüssig bin.


      2. The Cardigans. Den kennst du^^


      3. Sie hat da was satanistisches im Gesicht XD Das war da schon immer und solange ich keine

      bessere Idee hab bleibt es da vermutlich auch. Hats dich sonst auch gestört?

    • The Cardigans - My Favourite Game


      Aus Spaß an der Freude, hier der Song dazu. Das Video hab ich vor kurzem

      zum ersten Mal gesehen.