Artikel mit dem Tag „Neuigkeit“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



  • In den vergangenen Monaten habe ich hin und wieder etwas von der Animeserie »Attack on Titan« gehört und dass sie richtig cool sein soll. Dementsprechend groß war die Vorfreude, als ich Volume 1 als Limited Edition mit Sammelbox bei »KAZÉ« entdeckte. Sehr zu meiner Freude stellte mir »KAZÉ« selbige auch noch zur Rezension zu Verfügung, was bei Weitem keine Selbstverständlichkeit ist. Ich möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken.

    Das Zubehör der Limited Edition besteht im übrigen aus einer Sammelbox, einem Programmheft, einem Buch mit Hintergrundwissen zu den wichtigsten Charakteren, einem Poster und einem bestickten Wappen des Aufklärungstrupps.

    Worum es bei »Attack on Titan« geht:

    Der Legende nach tauchten vor mehr als 100 Jahren urplötzlich Titanen aus dem Nichts auf, mit nur einem Ziel: die Menschheit zu vernichten. Egal was auch immer versucht wurde, es half nichts. Die Titanen konnten nicht besiegt werden. Und so blieb den letzten Überlebenden nichts… [Weiterlesen]


  • Das Ende der Welt ist gekommen! Naja, nicht ganz. »KAZÉ« hat noch Hoffnung und vertraut auf den sabbernden Protagonisten Yuuta. Dieser jagt sich in 12 Episoden quasi selbst. Während seiner Jagd muss er mit einigen Herausforderungen fertig werden, die es wahrlich in sich haben. Lassen wir uns überraschen.

    Story:

    Yuuta ist ein ganz normaler Junge. Und Jungs stehen ja nun mal auf Mädchen. Wäre da nicht eine klitzekleine Sache. Denn Yuuta ist ein Geist, wenn auch unfreiwillig. Tot ist er eigentlich nicht. Sein Körper existiert nämlich noch. Dumm nur, wenn jemand anderes drin wohnt. Und diesen Widersacher heißt es nun loszuwerden. Dies kann Yuuta aber nur schaffen, wenn er das heilige Buch Nandala Gandala findet. Dieses Buch enthält ein Ritual, welches dabei hilft fremde Geister loszuwerden. Zum Glück muss Yuuta nicht lange suchen. Das Buch befindet sich (oh Wunder) in dem Haus in dem er wohnt. YES!

    Nun könnte man denken Yuuta greift sich das Buch und alles ist ok. Nein, ist es… [Weiterlesen]