Maid-Catgirl

Die Zeichnung lag eine Weile halbfertig rum, bis ich sie dann doch mal beendet hatte, wobei ich nie gerne ältere Werke, und sei es nur mit einem Monat dazwischen weiterzeichne, was man diesem Werk irgendwie ansieht.

Comments 12

  • Als erstes hast du bestimmt das Eis gemalt. :-)

    • Nicht als erstes, aber relativ am Anfang ^^

  • Stimmt, obwohl‘s ein Catgirl is, begeistert mich‘s leider nicht wirklich, tut mir leid.

    Weißt du woran dieses Problem was du beschreibst liegt?

    • Leider nicht, ich vermute zwar es liegt daran das ich mir zu einer Zeichnung an der ich aktiv arbeite immer noch Gedanken machen wie ich weiter zeichnen will, eher unterbewusst, was ich dann aber vergesse wenn ich mich nach einiger Zeit wieder dran setze, aber genaues weiß ich auch nicht.

    • Was mir als erster Tipp einfällt:


      Einfach parallel Notizen zu deinen Gedankengängen machen, die kannst du dann ggf. später wieder rausholen. :-)

    • Das wäre eine Idee, nur das ich was Notizen angeht relativ faul bin und meist nicht mal in Worte fassen kann was ich beim zeichnen meine. ^^"

    • Ich sag‘s immer wieder: wäre eine geniale Erfindung , wenn man Gedanken irgendwie sichtbar machen könnte. Hab zum Beispiel von Zeichentrickserien aus meiner frühesten Kindheit einzelne Szenen im Kopf, aber mir fällt der Name dazu manchmal einfach nicht mehr ein.

      Googlen is dann dezent schwierig. ^^

    • Ohja, das wäre eine tolle Erfindung!

      Auch, wenn mir eine Zeichenidee in den Sinn kommt, ich denke das wäre doch die Idee, mir mein Skizzenbuch schnappe und dann planlos das leere Papier anstarre wäre das hilfreich. ^^