Vocaloid und Co.

  • Ich bin in letzter Zeit wieder total für Vocaloid zu begeistern.

    Für alle die nicht wissen was das ist: Vocaloid (und Utau, was ich hier mal gleich mit einbeschließen will) ist ein Voice-Synthesizer.

    Für das Vocaloid Programm gibt es verschiedene Stimmen, die Voicebanks oder Vocaloids genannt werden. Die bekannteste Voicebank ist wohl Miku Hatsune. Diese Stimmen werden dank ihren Erfolgs in Japan oft als Animefiguren dargestellt und vermarkten sich deswegen sehr gut unter Animefans.


    Da Vocaloid sehr teuer ist gibt es die kostenlose Alternative Utau mit ihren dazugehörigen Voicebanks, den Utauloid.


    Das Thema hier ist zum Austausch über Vocaloid, Utau und alles was dazu gehört gedacht.

  • Ich selber hab mir vor kurzen Mal Utau geholt, aber da ich etwas zu faul zum Tutorials lesen bin hab ich bisher noch nicht rausgefunden, wie das ganze funktioniert. Vor allem, was das benutzen von englischen Stimmen angeht. Utau ist da etwas komplizierter aufgebaut als Vocaloid. Bis jetzt hab ich meine Stimmen nur ein paar Videospielsongs singen lassen.


    Ich persönlich bin ja ein sehr großer Fan von nicht so bekannteren Vocaloid.

    Obwohl viele meiner Lieblingslieder von Rin und Len sind, sind meine Lieblingsstimmen eher unbekannter, so wie Flower, Maika oder Uni.


    Ich hab vor einer Weile auf YouTube meine alte Vocaloid Playlist von vor ein paar Jahren rausgesucht.

    Wenn ich mit der Überarbeitung fertig bin (möglichst das Original des Videos reinpacken, neue Songs dazu, sortieren, etc.) verlinke ich die hier Mal.

  • Naja... Vocaloid oder eben Utau.

    Es handelt sich bei hier ganz einfach gesagt wirklich nur um ein Programm, mit dem man Künstlich erstellte Stimmen singen lassen kann.

    Die jeweiligen Stimmen haben, weil sich das gut vermarktet, einen Namen und ein Charakter bekommen. und dadurch entstehen Künstliche Popstars. Sowas wie Hatsune Miku eben.

  • Hier ist eine Playlist mit einigen Vocaloid-Liedern, die ich sehr mag. Sie wird bestimmt noch erweitert. Ich hab versucht, sie nach Komponist und nach Vocaloid (also quasi nach Sänger) zu sortieren. Einfach mal reinhören. Einige Texte sind allerdings nicht Kinderfreundlich.

    Ich habe versucht, immer das Original-Video zu nehmen. Wenn es das nicht auf Youtube gab, habe ich eins genommen, dass in der Videobeschreibung das Original verlinkt.


    Vocaloid Playlist by Sushisuke

  • Ja, die Version von CUL ist auch ein Cover. Lukas ist das Original, ich finde bloß das CULs Stimme dort sehr schön eingesetzt ist.

    Es gibt ja Tausende an Vocaloid Songs, jeder kennt bestimmt einen Haufen, den der andere nicht kennt.

    Ich hab ja vorhin schon erzählt das ich eher unbekanntere Vocaloids höre, und deren Lieder sind dann halt auch nicht so bekannt. Ich hab aber auch bekannte Lieder die ich mag, wie "LUVORATORRRRRRY" zum Beispiel. Ich mag auch "Rolling Girl" sehr, das ist halt nur nicht auf der Playlist.

    Ich kenn aber wiederum viele bekannte Lieder auch gar nicht.

  • Stefan Ich weiß ja nicht was genau für Songs in der Playlist sind, aber allgemein kann man sagen:

    Bei Vocaloid gibt es ALLES! Alle möglichen Stile, verschiedene Stimmen, alle erdenklichen Themen.

    Theoretisch ist für so ziemlich jeden Geschmack was dabei.


    Sushisuke Ah okay^^ LUVORATORRRRRRY zum Beispiel kenne ich auch, wenn auch erst seit Kurzem...

    Kann ja auch mal ein paar meiner Favouriten zusammenstellen... wobei ich den total abgef+ckten Psychokram lieber weglassen sollte, schätze ich XD

  • Genau das ist es, was ich an Vocaloid so mag: Es gibt einfach alles. Was eben daran liegt, das jeder Künstler sich mit den Stimmen austoben kann, die er will.

    Allgemein ist die Playlist sehr verschieden. Vielleicht nicht so das übliche, was man einen Vocaloid-Anfänger vorspielen würde, aber ich habe sowohl in Sprachen als auch in Stimmen und Stilen sehr viel unterschiedliches drin.


    Meinst du mit abfgef*ckten Pychokram sowas wie die Lieder von GHOST und Creep-P? Davon bin ich tatsächlich auch nicht so der Fan. Aber jeder der ein bisschen Vocaloiderfahrung hat bekommt früher oder später auch mit, das viele Komponisten das auch für sowas nutzen. Bei mir auf der Playlist ist auch einiges etwas abgedreht, wie zum Beispiel die Lieder von Dasu oder Outer Science. Viel sexuelles ist ja bei Vocaloid auch immer dabei, das ist bei mir viel vertreten, aber "sich selber den Kiefer ausreißen" findet man da nicht.

  • Ich glaube Megpoid und Gackpoid sind die Namen der Software die man kaufen kann. Gumi und Gakupo sind die Namen der Maskotchen.

    Hier ist es einfach nur nicht so, das sich Maskottchen und Software den selben Namen teilen, ansonsten ist da nichts anders als bei anderen Vocaloid, sowit ich weiß.


    Das mit Teto ist komplizierter. Soweit ich weiß ist Teto ein von Fans entwickelter, nicht offizieller Vocaloidcharakter gewesen, der auf Miku basierte. Der inofizieller Charakter wurde so beliebt, das die Macher von Utau das Design adoptiert haben und einer der ersten entwickelten Stimmen gegeben haben.

    Zumindest glaube ich das es so war.


    Ich komm hier wahrscheinlich wie voll der Vocaloid-Experte rüber, dabei hab ich einfach nur in den letzten Tagen sehr viel Zeit im Vocaloid-Wikia verbracht, hehehe.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet.

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Letzte Aktivitäten

Letzte Aktivitäten

  • Rimuru89

    Hat die Trophäe Trophäe: Image ist dir wichtig erhalten.
    Trophäe
    Du hast nicht nur einen eigenen Avatar und eine Signatur angelegt, sondern auch noch ein eigenes Titelbild. Danke!
  • Stefan

    Artikel
    In dieser Beitrag geht es um die etwas ältere, in 16 Bänden abgeschlossene Manga-Serie „Von fünf bis neun“, welche bei „TOKYOPOP“ im Programm ist. Erzählt wird eine Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann.

    Worum es in „Von fünf bis neun“ geht:

    In ein paar Tagen wird Sprachlehrerin Junko 27 Jahre alt und kein attraktiver Partner ist in Sicht! Laut japanischer Tradition ist es aber Zeit für einen Ehemann und Kinder. Kurzerhand wird sie zu einem Treffen potenzieller Heiratskandidaten geschleift. Bei diesem Treffen wird der buddhistische Mönch Hoshikawa auf sie aufmerksam und verliebt sich sofort in sie. Junko findet das alles andere als witzig, denn schließlich träumt sie davon, im Ausland zu leben, dort zu arbeiten, einen Mann kennenzulernen, zu heiraten, Kinder zu bekommen und der Lebensart der westlichen Welt zu erliegen. Sie will einfach ...
  • Samantha

    Hat den Artikel Unlucky Young Men » Review verfasst.
    Artikel
    Auch wenn ich aktuell mit meinen Gedanken ganz woanders bin, möchte ich mir dennoch die Zeit nehmen und dir den Zweiteiler „Unlucky Young Men“ vorstellen. Im Vertrieb ist dieser sehr anspruchsvolle Zweiteiler bei „CARLSEN“.

    Worum es in „Unlucky Young Men“ geht:

    Die Geschichte spielt Ende der 60er, Anfang der 70er-Jahre, in jener Zeit, in der unter anderem der „Vietnamkrieg“ geführt wurde. In einer Zeit, in der alte Werte mit der modernen Welt kollidierten.

    Wie jedes andere Land auch leidet Japan immer noch an den Nachwirkungen des Zweiten Weltkriegs. Auch wenn sich das Land im Aufbau befindet, schon allein die Präsenz der Amerikaner erinnert alle immer wieder daran, dass dieses schreckliche Ereignis ...
  • Mew

    Artikel
    Momo möchte eine elegante Dame werden, um ihrem Schwarm und Nachhilfelehrer Natsuki zu gefallen. Doch privat zeigt dieser ihr ganz andere Seiten von sich, welche sie sogar noch mehr zu mögen scheint …

    Jugendfrei kann man „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ von „TOKYOPOP“ nicht gerade nennen, geschweige denn rezensieren. Die Altersempfehlung ab 18 Jahren sollte daher erst genommen werden.

    Worum es in „Die werte Lady lässt sich gern den Hintern versohlen“ geht:

    Momo steht auf ihren Kindheitsfreund Natsuki. Sie ist sehr zurückhaltend, wohlerzogen und legt sehr viel Wert auf ihre Erscheinung, meinte doch ihr Kindheitsfreund, dass er anmutige Frauen mag. Nach wie vor fühlt sich Momo nicht gut genug für ihren ...
  • Stefan

    Artikel
    Dass chinesische Mangas, auch Manuha genannt, in Deutschland eher selten vertreten sind, ist jedem von uns bekannt. Dabei gibt es dort auch vielversprechende Erscheinungen. Es kam nun noch eine mir neue Eigenschaft hinzu, die Größe. Ich spreche von dem Dreiteiler „Helden der östlichen Zhou-Zeit“, welcher beim Schweizer Verlag „CHINABOOKS.CH“ im Telefonbuch-Format zuhaben ist. Würde man selbiges daneben platzieren, es gäbe keinen Unterschied. Das nenne ich schwere Kost. Wahnsinn!

    Eines ist „Helden der östlichen Zhou-Zeit“ mit Sicherheit nicht, ein klassischer Manga so wie wir ihn kennen. Hier findet man keine Monster, Zombies, Typen mit Röntgenblick oder Mädels mit Oberweiten, die kaum auf die Buchseite passen. Bei diesem Werk geht es um etwas viel Wichtigeres, um ein ernst zu nehmendes Thema, die Geschichte Chinas, welche aufgrund der Größe des Landes ...

Animeszene.de - die Seite mit Niveau

Die Website animeszene.de ist wie geschaffen für Fans der japanischen Zeichenkunst und der japanischen Lebensart. Wir sind dein deutschsprachiger Direktkontakt, wenn es um Originalware aus Japan geht. Unsere Themengebiete sind Anime, Manga und Games. Für nähere Informationen schaue einfach unter Import nach.


Wenn du gerne zeichnest, wenn du dich für Anime & Manga interessierst, gerne Cosplay betreibst, J-POP hörst, oder sonst etwas mit diesem Thema zu tun hast oder zu tun haben möchtest, dann bist du bei uns genau richtig. Wir zaubern dir sogar ein Itasha auf dein Auto, wenn du es wünschst.


Eine Website wie animeszene.de ist etwas ganz Besonderes. Unser Anspruch: eine liebevoll gestaltete Website, die wichtige Bereiche für dich vereint. Damit du auch alle Funktionen von animeszene.de nutzen kannst, benötigst du ein eigenes Benutzerkonto (Profil). Dazu musst du dich einmalig Registrieren. Die Nutzung von animeszene.de ist für dich völlig kostenlos.


Wir freuen uns auf dich!