Gameplay vs. Story; Was ist euch wichtiger?

  • Hey Freunde, ich hoffe ich kann heute mal eine interessante Diskussion über ein Thema starten, welches mich selbst sehr beschäftigt.


    Wenn ihr ein Game spielt, legt ihr einen größeren Wert auf den Spaßfaktor des Spiels, oder wie gut euch die Handlung in dem Spiel begeistert? Das bezieht sich natürlich mehr auf Einzelspieler-titel, aber auch Mehrspieler-titel können davon betroffen sein. Wenn ihr ein Spiel kennt, dessen Gamplay ihr liebt aber Story liebt, oder umgedreht, sprecht es hier an und sagt wie wichtig euch beides ist. Gibt es Ausnahmen?


    Ich freue mich über Antworten aus jedem möglichen Genre.

  • Ich fange hier mal an:


    Für mich ist besonders bei einem Spiel die Handlung sehr wichtig. Wenn mich die Handlung nicht begeistert, werde ich ein spiel nie lieben können, doch selbst wenn die Spielmechaniken schlecht sind, kann ich ein spiel lieben wenn es eine gute Handlung hat. Deswegen liegt für mich der Fokus mehr auf der Story.


    Ein gutes Beispiel dafür ist Dishonored 2 und Dishonored: Death of the Outsider. Beide spiele sind optisch perfekt und spielen sich butterweich und spaßig. Da aber bei der Handlung massiv potenzial verschenkt wurde bin ich enttäuscht und kann sie nicht als Favoriten einstufen.


    Gegenbeispiel ist Hellblade, Senuas Sacrifice. Auch wenn das Gameplay nur rudimentär und simpel ist, ist die Story so bewegend, dass ich davon immer noch begeistert bin.

  • Oha, das kommt sehr drauf an...


    Also grundsätzlich gehöre ich ganz klar zur Story-Fraktion. Blöd ist nur wenn bescheidenes Gameplay einen daran hindert die Story wirklich zu genießen.


    Ich entscheide das von Fall zu Fall, kommt auch aufs Genre an. Einen Ego-shooter mit null Story würde ich vermutlich nicht mal freiwillig anfassen, bei Spielen wie Halo, wo die Story ja umwerfend sein soll, würde ich versuchen mich trotz dem mir das Gameplay an sich nicht liegt durchboxen weil ich Bock auf die Handlung habe.


    Dann gibt es aber auch Spiele die brauchen keine Handlung um mich zu fesseln, oder sie fesseln mich wegen einer Story die eigentlich gar keine ist und und und oder oder oder...

  • Ja, es ist von vielen Faktoren abhängig, deswegen ist das Thema ja so vielseitig.


    Ich bin bei einigen Spielen auch echt zufrieden wenn sie eine klassische Story erzählen, wie Evil Within 2, oder eine kurze, wie Hitman Blood money. Trotzdem, klassisch soll in diesem Fall bedeuten: simpel aber sie funktioniert und ist daher unterhaltsam. Wenn aber massive dämliche Plotlöcher auftauchen und mann Tonnen verschätztes Potenzial sieht, dann rettet das auch das beste Gameplay für mich nicht.


    *hust* Thief 2014 hatte eine schreckliche Geschichte und schlechtes Gameplay *hust*

  • Ich lege sehr viel wert auf beides aber im Zweifelsfall bevorzuge ich Gameplay. Natürlich ist es gut wenn beides überzeugt, deswegen liebe ich den dritten Devil May Cry Teil ja so sehr. Allerdings spiele ich auch gerne Overwatch, dass seine Story ja fast ausschließlich durch Medien außerhalb des Spiels erklärt - wiederum lebt dieses Spiel ja trotzdem noch von seinen Bunten Charakteren, auch wenn sie in keine Storysituation gepackt werden.

  • Ich lege den meisten wert auf die Handlung als Jahrelanger Final Fantasy Fan begeistert mich jeder neuer Teil mit der Story,mein Favorit bleibt dabei Teil 8 für die PS1 obwohl das Gamplay halt schon etwas hackelig ist,ist es für mich perfekt. :)

  • Für mich ist beides sehr wichtig. Hinzu kommt das Genre. So liebe ich Rollenspiele mit Tiefgang, einer guten Story und optischen Kombonenten. Alles zusammen spiegelt das wieder was ich als Spieler bin, ein einsamer Held, der sich durch jede Situation beißt, egal wie schwierig die Aufgabe auch scheint. Es gibt für alles eine Lösung, so mein Standpunkt. Und wenn man dann doch mal die Segel streichen muss, dann schätze ich das Spiel in einer guten Gruppe. So zum Beispiel bei World of Warcraft Classic. So sind wir zum Beispiel mit einem Druiden, Jäger und ich als Priester in eine 5er Instanz, die es in sich hatte. Ins Gras beißen gehörte dazu. Nicht bei uns. Wir haben zu dritt das geschafft, was unmöglich schien. Teamplayer und Charakterbeherschung inkl. Spass an der Sache waren das was uns wichtig war. Und dann, auf einem standen wir vor dem Endboss, den wir erlegt haben.


    Sätze wie: Welche Erweiterungen nutzt du? Wenn ich dann erwähnte, das ich keine Hilfsmittel verwende, waren die Augen groß. Besonders dann, wenn man allein 10 Gruppenmitglieder am Leben hielt, wo eigentlich zwei erforderlich wären.


    Ach ich könnte immer weiter schwärmen. Rollenspiele sind meine Spiele, im klassischen Stiel.


    Bis auf Doom habe ich keine Ballerspiele gespielt.

  • Rollenspiele, ja, hier, iiiiich!!! Stefan war zwar nie der große Online-Spieler (hätte zu viel Angst was falsch zu machen und dann allen das Spiel zu versauen), aber ich liebe Rollenspiele, ob Sci-Fi oder Fantasy.

    Und Doom is Doom, das is n Genre für sich XD ein Shooter muss schon irgendwas besonderes besitzen damit er mich interessiert, einfach rumballern und sich freuen wie viele Kilos man schafft bevor man stirbt ist nicht so meins.


    Rimuru89 Ich zähle mich auch zu den Fans der Reihe, mein persönlicher Liebling bisher Crisis Core für PSP, wobei ich damals den letzten Kampf gegen Genesis nicht geschafft hab^^' Bei X hänge ich bei diesem blöden Blitzball Spiel, bei Teil 7 find ich meine Speicherkarte nicht, mit 15 hab ich letztens angefangen, ein Durcheinander^^' Teil 8 habe ich auch hier, ist das Gameplay mit 7 zu vergleichen?

    Und was sagst du zu Teil 13? Da regen sich ja viele übers Gameplay auf...

  • Samantha Crisis core habe ich ebenfalls durchgespielt einer meiner favoriten ich liebe Zack als Charakter. Zurzeit spiele ich auch Teil 15 will alle aufgaben erfüllen und alle seltenen waffen bekommen^^ bin gerade mal in Kapitel 8 und schon fast maximallevel:D

    Teil X/X2 habe ich auch da für die PS4 habe das auch schon 1-2 mal durch von der Story her zumindest.

    Teil 7 und 8 haben viele gemeinsamkeiten was das klassische gamplay angeht also rundebasiertes Kampfsystem und allgemeine steuerung^^

    Bei Teil 13 war ich am anfang auch skeptisch was das gamplay angeht aber nach ein paar stunden kam ich gut damit zurecht und es gefällt mir immernoch genauso gut wie seine 2 nachfolge Teile( bin ausserdem ein Lightning Fanboy) ^^

    Und was hälst du von dem Teil 13?

  • Rimuru89 Cool! Ja ich auch, obwohl ich sein Schicksal vor dem Spielen leider schon kannte^^`

    Oha da is mal jemand ambitioniert xD bloß nicht spoilern, bin glaub bei Kapitel 2^^`

    Bei dieser Blitzball Sache schaffe ich es irgendwie weder zu gewinnen noch zu verlieren, was ich auch anstelle, immer unentschieden xD hab das original für PS2.

    Runden basiert find ich ja okay, bloß bei dieser Bewegung des Charakters mit Steuerkreuz muss ich mich reinfuchsen^^`

    Was Teil 13 betrifft muss ich gestehen hab ich relativ zeitnah aufgegeben weil das Kampfsystem mich total verwirrt hat, davon abgesehen fand ich es toll, und Lighning sowieso.

  • Samantha Bei Blitzball habe ich auch sehr sehr lange nicht durchgeblickt das erste tunier in der Story habe ich auch immer verloren oder unentschieden gespielt selbst jetzt noch. Es ist möglich zu gewinnen aber sau schwer, später wird es leichter da man andere Spieler ja einkaufen kann und ins Team nehmen kann.

    Nein nein werde nicht spoilern helfe auch Ophelia ab und zu bei Teil 15^^wenn ich bei ihr bin^^

    Ja das mit dem Steuerkreuz war echt ein krampf aber das gute bei Teil 8 kann man auch die Sticks verwenden

    Lightning for ever<3:D

  • Rimuru89 Weiß nicht, bin erstmal gespannt wie sie's machen werden. Für Leute die das Original aus welchem Grund auch immer nicht

    spielen konnten sicher ne gute Möglichkeit. Aber insgesamt bin ich ein klein wenig genervt von der Remake-Flut weil ich das Gefühl habe die hälte aller Neuerscheinungen schon zu kennen^^' Aber an sich entscheide ich das von Fall zu Fall...

    Was denkst du?

  • Samantha Also von den Szenen her was bis jetzt gezeigt wurde sieht es natürlich unglaublich genial aus ist zu vergleichen mit den cutszenen aus crisis core von der grafik aufjedenfall. An und für sich bleibt für mich das orginal immernoch besser wegen nostalgie halt.

    Bin ebenfalls gespannt da sie es ja in episoden rausbringen wollen also mindestens 4 Disks wie im Orginal.

    Allerdings was ich denke alle zum selben Preis was an und für sich ganz schön teuer wäre.

    Deshalb bin ich mal gespannt wie die das lösen werden.

  • Puh, schwierige Frage. Generell tendiere ich eher zur Story, gerade wenn ich an "State of Mind" denke, ein Switch-Spiel das ich mir kürzlich aus der Bibo auslieh. Man hätte von der Steuerung her einiges besser machen können, aber die Story fesselte mich sehr.

    Dagegen spiele ich aber auch gerne mal Storyfreie Spiele, einfach nur so, wie z.B. Rocket Leagune. Die Steuerung ist zwar recht komplex aber das Spiel an sich macht einfach Spaß. :)