Die Kleine Japanische Schule

Animeszene Chatfenster

  • Frank
    Werd‘ auch nochmal reinschauen. Ich überlege aktuell, ob ich lieber zuerst „Assassination Classroom“ weitergucke oder meine Bluray‘s von „Chernobyl“ anfange. Der Vergleich hinkt vielleicht minimal etwas. ^^
  • Sushisuke
    Ich glaube mit den OVAs aber ich bin mir nicht sicher. Ich fand de erste Staffel auch echt gut und freu mich das ich jetzt ohne Probleme an den Rest ran komme.
  • Frank
    ...und ich schwärme bisschen für Revy... *grins* ^^
  • Frank
    Mit den OVA‘s? Hab es damals durch Sam kennengelernt und gemeinsam mit ihr alles geguckt. Einer der besten Action Anime, die ich kenne!
  • Sushisuke
    Es gibt jetzt Black Lagoon auf Netflix! Von dem Anime hab ich mal die erste Staffel geguckt. Ich finds super, das sich Netflix nicht nur neue Animes zulegt, sondern auch mal ein paar die es schon länger gibt.
  • Frank
    Ich hoffe, bisschen rappelt sich der Sommer nochmal auf, zumindest bis nach meinem Urlaub in Hluchiw. ^^
  • Stefan
    Der Sommer scheint nun vorbei. Die Natur wird es freuen.
  • Stefan
    - Kopf schüttelt - Es ist schon erschreckend was manche Menschen von sich geben.
  • Frank
    Das sollte aufzeigen, in welche erschreckende Richtung sich diese Partei und ihre Wähler entwickeln... Politikverdrossenheit ist definitiv keine Option mehr.
  • Frank
    Zur Landtagswahl. Jemand hat danach zu Mir gesagt: „Wenn die AfD endlich an die Macht kommt, werden Leute wie du ihre Meinung nicht mehr ungestraft äußern dürfen...“
  • Frank
    Ich mag Regenwetter allgemein.
  • Stefan
    Endlich regnet es. Die Natur hat es nötig.
  • Stefan
    So ist es richtig. Wir waren auch wählen. Wenn man es genau nimmt wird eh nur versprochen und nichts gehalten. Dennoch ist/war es wichtig.
  • Sushisuke
    Ich war brav Wählen, obwohl ich sagen muss, das ich auch mit dem, was ich letztendlich Wähle nie ganz zufrieden bin. Aber ich finde es wichtig, meine Stimme zumindest gegen die zu setzen, die ich nicht erfolgreich sehen will und deren Meinung ich nicht unterstützen kann und will.
  • Stefan
    Stimme dem zu.
  • Frank
    Bei der letzten Landtagswahl lag die Wahlbeteiligung bei erschreckend niedrigen 49,2 %, diese Zahl sollte deutlich nach oben korrigiert werden.
  • Frank
    Geht bitte heute wählen, liebe Otakus. Überlasst Sachsen nicht den Rechtspopulisten!
  • Frank
    Auch wenn unsere Demokratie noch lange nicht perfekt ist, sollten wir unser‘ Mitbestimmungsrecht nutzen:
  • TJWinstonQuinzel
    😢schade das disney den film dazu verworfeb hat
  • Stefan
    Mouse Guard Herbs​t 1152 Review veröffentlicht
  • Samantha


    Deine Erklärung über die Nutzung von Karteikarten hat sich richtig angenehm und und aufschlussreich gelesen. Das hätte ich mir von meiner Ausbilderin damals auch gewünscht. Mir mussten uns da mehr oder weniger selbst reinfinden und das ist den verschiedenen Gebieten im Kaufmännischen gar nicht mal so leicht von Einkauf/Verkauf über Rechnungswesen bis Datenverarbeitung, da alle anders auf Karteikarten zusammengefasst werden müssen.


    Eine eigene Zeichentabelle kann doch gleich ein gutes Training für dich sein, oder?

    Ich jedenfalls würde mich darüber freuen. :-)


    Stefan


    Mich würde interessieren, welche Videos und Websiten du zum japanisch lernen nutzt. ^^

  • So, nicht schön aber selten: Eine Tabelle der grundlegenden Hiragana-Zeichen.

    Ich werd demnächst mal 'ne hübschere machen, ist jetzt erstmal nicht meine

    Sonntagsschrift, aber die Zeichen stimmen so.


    Na, auf welcher Seite geht's los?


    Übrigens: Wer eine Frage zur japanischen Sprache hat (wie Frank letztens zur Grammatik

    und desu), fragt einfach! Was ich weiß teile ich gern, was ich nicht weiß recherchiere ich.


    Lasst uns gemeinsam Japanisch lernen!

  • Frank ... Mehrere Zeichen für einen Buchstaben? Kann es sein dass du was falsch verstanden hast?

    Du hast die Tabelle schon ganz geöffnet und dir die rechte Spalte angeguckt und der Sinn selbiger erschließt sich dir?


    Bis auf a, i, u, e, o und n gibt es im Japanischen überhaupt keine einzelnen Buchstaben...


    Edit: Gut, ich hätte das wohl blau markieren und übersetzen sollen, sorry, für mich waren die mittlerweile so logisch dass ich nicht mehr dran gedacht hab dass manch anderer das vielleicht ander sieht.

    ganz rechts von oben nach unten stehen die Vokale a, i, u, e, und o, selbige kommen dann mit einem der Konsonanten zusammen und ergeben eine Seilbe, die dann ein Zeichen ist. Beispiel: Die Reihe unter K liest sich ka ki ku ke ko.

  • Samantha


    Reiß dich zusammen „Rechthaber-Woman“

    (Insider), ich beobachte und reflektiere deine Lehrmethoden uns gegenüber jetzt sehr genau und kann gewisse Grundkenntnisse im Stalking nachweisen, auch wenn ich nachweislich keine Schneefrau bin („Rosario Vampire“ Insider). xD


    Puuh, an solchen Tabellen merk‘ ich mein eingeschränktes, behinderungsbedingtes Vorstellungsvermögen.Muss ich mir nochmal in aller Ruhe zur Gemüte führen... und zu einer früheren Uhrzeit nach Möglichkeit. ^^

  • Stefan


    Ja, meine Art ist es meistens alles sehr gründlich und minutiös zu Zerlegen.

    Beim japanisch lernen wird dieses Konzept aber sicher eher hinderlich sein, weil ich um unnötig viele Ecken denke.


    Samantha ist aber sehr gut darin Lektionen spontan und aus der Kalten heraus zu Erklären . So ist bei mir schon einiges hängen geblieben. :-)

  • Frank Schon weil ich dich wegen der Tabelle so gedisst habe (entschuldige nochmal dafür) denke

    ich es ist meine Pflicht als wiedergutmachung ne kleine "Lektion" rauszukramen, also los:


    Du sagst mit "minutiös zerlegen" und "um die Ecke denken" kommst du bei Japanisch wohl nicht weit?

    Das würde ich so nicht sagen, wenn du dich wirklich intensiv mit der Sprache beschäftigen willst ist das vielleicht gar nicht mal so schlecht.

    Für den Anfang sind da natürlich die Zeichen, einmal Kana (die beiden Silbenschriften nennt man zusammengefasst so) und zum anderen die Kanji, welche wohl einer der Hauptgründe sind warum einige Lernende schnell das Handtuch werfen, aber mit einem Fünkchen Fantasie (oder normaler Merkfähigkeit) ist das weniger unmöglich als es zunächst scheint.


    Stichwort "minutiös zerlegen"!


    Die Kana bestehen immer aus mehreren Strichen, man kann sich Eselsbrücken (ich mag hier das Wort mnemonic, engl. für Gedächtnisstütze) erarbeiten oder auf bestehende zurückgreifen um sich ihre Schreibweise zu merken, aber die meisten Kanji sind ja etwas komplizierter. Hier hilft das zerlegen, denn all diese tausenden Kanjizeichen sind letztlich nur Kombinationen aus einer kleineren Ansammlung von Symbolen, die sogenannten Radikale welche (zumindest meistens) ein Stück simpler sind. Wenn man ein Kanji in seine Radikale zerlegen kann und selbige kennt, ist das oft die halbe Miete, manchmal geben Radikale auch Hinweise auf die Bedeutung.


    Viele denken sich kleine Geschichten aus, teils sehr abstrus, welche die einzelnen Radikale beinhalten und die einem das Zeichen erklären. Gern auch total albern, denn was völlig verrückt ist bleibt oft leichter hängen.


    Zu versuchen jeden Strich mit einher magischen Formel gleichsetzen zu wollen ist natürlich nicht sinnvoll, aber den Berg von Zeichen in weniger furchteinflößende Hügel zu verwandeln macht das ganze viel angenehmer.


    Für mich sind Mnemonics der Grundstein des Japanischlernens, egal ob Zeichen, Vokabeln oder Grammatik.

    Wir können hier gern zusammen welche erarbeiten, das wird bestimmt gleichermaßen spaßig und lehrreich^^

  • So, nun hatte ich mal wieder einen Fall von "man lernt nie aus" und bin durch eine scheinbar überflüssige Übung

    auf eine weitere Idee gekommen wie wir auf eine einfache (und vielleicht sogar unterhaltsame) Weise unseren

    japanischen Wortschatz erweitern können, wobei ich denke dass das vielleicht unter anderem ganz besonders

    was für Rimuru89 und Ryobu ist. Ich sag nur: Vocaloid!


    Besagtes Szenario: Obwohl ich behaupten würde mit der Silbenschrift Hiragana recht firm zu sein

    habe ich mir bei der englischsprachigen Japanisch-Lernseite meines Vertrauens ein paar Videos angesehen welche sich nur mit dem Lesen und Schrweiben dieser Zeichen beschäftigte. So weit so unspektakulär,

    doch am ende der Videos gab es immer ein paar Vokabeln die sich mit den bereits gelernten Zeichen schreiben lassen.

    Und bei einigen machte es spontan Klick und ich dachte Moment!!! Das kenn ich doch aus dem-und-dem Vocaloid-Song!


    Wenn das Merken von Vokabeln bisweilen auch anstrengend ist, die Titel von Liedern die man mag bleiben in der Regel hängen, nicht? Vielleicht sogar die eine oder andere einprägsame Zeile des Textes.

    Da ich persönlich Musik eh für ein großartiges Lernutensiel halte, nicht nur im Bereich Sprache, würde ich gern versuchen das mit einzubringen.


    Da ich verschiedene Ideen hab die ich gern ausprobieren würde besteht weiterhin meine Anfrage an Stefan ob wir denn eine Eigene Oberkategorie für Japanisch aufmachen könnten, so dass ich den Inhalt besser in Unterkategorien aufteilen könnte und man eher findet was man sucht.